Zum Inhalt springen

Soziales

11.01.19

Boccia für alle

Die Evangelische Stiftung Alsterdorf veranstaltete ein großes Boccia-Turnier für Menschen mit und ohne Einschränkungen.

Mehr als doppelt so viele Mannschaften wie im Vorjahr waren am Start. Rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer traten in 32 Mannschaften auf acht Bahnen beherzt gegeneinander an. Mehr gingen in die Halle auch wirklich nicht hinein.

Dabei stand - bei allem Wettkampfeifer - das Miteinander groß im Vordergrund. Gewonnen hatten deshalb am Ende alle an Spielfreude, Bewegung und Austausch untereinander.

Weil motorische Einschränkungen beim Boccia keine Rolle spielen, konnten auch viele Rollstuhlfahrer mitmachen. Selbst bettlägerige Teilnehmerinnen waren dabei. Mithilfe von Plastikröhren konnte die Boccia-Kugel auch von stark eingeschränkten Personen gespielt werden. Der Spaß stand allen ins Gesicht geschrieben. Familien, Jung und Alt, waren ebenso begeistert am Start, wie Wohn- oder Werkstattgruppen.

Bilder: Anke Kirch, Quelle: Ev. Stiftung Alsterdorf