Zum Inhalt springen

Historischer Auftaktsieg in der VBL

eSports

17.01.19

Historischer Auftaktsieg in der VBL

Die eSports-Abteilung des HSV ist mit einem Sieg in die virtuelle Bundesliga gestartet. Im Volksparkstadion wurde Hannover 96 in drei packenden Spielen mit 5:2 geschlagen. 

Es läuft bereits die 83. Minute, als ein schönes Dribbling von Pierre-Michel Lasogga den Raum öffnet. Schließlich kommt genau im richtigen Moment der scharfe Pass auf Tatsuya Ito, der sich diese Chance nicht entgehen lässt und das Spielgerät aus spitzem Winkel im Tor unterbringt. Letztendlich ist es das Goldende Tor, denn Hannover 96 kann diesen späten Gegentreffer nicht mehr kontern.

Niklas Heisen coacht seine Mitspieler.
Obwohl "Heisen" (1. v. l.) gestern nicht im Einsatz war, unterstützte er seine Teamkollegen als Coach.

Genau diese Szene spielte sich am gestrigen Mittwochabend im Volksparkstadion ab. Allerdings nicht auf dem Rasen der Arena, sondern auf dem virtuellen Spielfeld beim ersten Spieltag der VBL Club Championship. Der Niederländer Quinten "Quinten" van der Most hatte die große Ehre, das erste eSports-Pflichtspiel in der Geschichte des HSV zu bestreiten. 

Obwohl der 20-Jährige über weite Strecken des Spiels überlegen agierte und seinem Gegner David "H96_DHoudek" Houdek kaum Räume zum Kombinieren anbot, dauerte es bis kurz vor Ultimo, ehe der erlösende Torschuss mit dem gerade eingewechselten Japaner abgefeuert werden konnte. Entsprechend groß war der Jubel, den viele HSV-Fans im Livestream auf Facebook, YouTube und Twitch mitverfolgen konnten. Nur wenige Augenblicke später waren die ersten drei Punkte in der VBL Club Championship eingefahren und Quinten konnte sich von seinen Teamkollegen feiern lassen. Im Anschluss an den knappen Erfolg äußerte sich der gebürtige Rotterdamer gegenüber HSVtv extrem erleichtert: "Das war ein schönes Spiel. Ich bin sehr glücklich, dass ich gewonnen habe, da David ein sehr guter Spieler ist." 

Nach dem Duell an der Xbox sollte Jannik "Testotier" Berg sein Einzelspiel an der Playstation 4 bestreiten. Aufgrund von technischen Problemen konnte jedoch keine Verbindung zu dem vorgesehenen Gegner hergestellt werden, so dass das Zwei-gegen-zwei vorgezogen wurde. Da die Rothosen bei diesem Spieltag das Heimrecht genossen haben, konnten sie entscheiden, auf welcher Konsole das Multiplayer-Match ausgetragen wird. Letztendlich fiel die Wahl auf die PS4. Das Spiel selbst war dann jedoch sehr zäh. Viele lange Bälle und leichte Ballverluste prägten das Bild. So war das Endergebnis (0:0) durchaus folgerichtig. 

Jannik Berg spielt FIFA 19 an der Konsole.
Wie bei allen drei Spielen, war auch das PS4-Match von Jannik "Testotier" Berg bis zum Ende spannend.

Nachdem die technischen Probleme des in Hannover weilenden eSports-Profis von 96 auch weiterhin nicht gelöst werden konnten, entschieden die Gäste, dass Erol "H96_Erol" Bernhardt gegen "Testotier" antreten sollte. Auch diese Partie war extrem ausgeglichen (3:3 Torschüsse) und bis zum Ende spannend. Unterm Strich blieb es erneut beim torlosen Unentschieden, was gleichbedeutend mit einem weiteren Punktgewinn für den blau-weiß-schwarzen HSV war. 

Somit stand nach einem langen Abend fest: Die HSV-eSports-Profis fahren einen historischen Auftaktsieg in der VBL Club Championship ein. Dementsprechend zufrieden gab eSports-Projektkoordinator Roberto Cepeda zu Prokoll: "Es ist immer schön mit einem Sieg zu starten, allerdings haben wir insgesamt nur ein Tor erzielt. Zudem hatten auch unsere Gäste aus Hannover gute Chancen, so dass die Spiele durchaus auch hätten anders ausgehen können. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit den Jungs und hoffe, dass wir in den nächsten Wochen weitere Erfolge feiern können." Die fünf eingespielten Punkte sind gleichbedeutend mit einem guten Start in den Wettbewerb, der sich über insgesamt 21 Spieltage erstreckt. Die nächste Partie bestreiten die Konsolen-Profis der Rothosen bereits am kommenden Samstag, wenn Eintracht Frankfurt als Gegner wartet. Die Hessen haben ihr erstes Spiel gegen Darmstadt 98 mit 3:6 verloren. 

Alle weiteren Infos zum Thema eSports gibt es unter hsv.de/unser-hsv/hsv-esports/.