Zum Inhalt springen

Nachwuchs-Torwartkoordinator Marco Kostmann geht am Saisonende

HSV II

31.03.17

Nachwuchs-Torwartkoordinator Marco Kostmann geht am Saisonende

Der ehemalige Bundesliga-Torwart verlässt den Hamburger SV nach zwei Jahren. 

Marco Kostmann wird den Hamburger SV am Saisonende verlassen. Der 50-Jährige war 2015 zu den Rothosen gekommen und seitdem als Torwartkoordinator für den gesamten HSV-Nachwuchs sowie als Torwarttrainer für die U21 tätig. „Marco hat bei uns ausgezeichnete Arbeit geleistet und ein gutes Fundament für die Weiterentwicklung unserer Torhüter gelegt. Wir haben uns aber bewusst dafür entschieden, einen anderen Weg einzuschlagen. Wir wollen auf dieser Position eine Veränderung, die auch zu den Möglichkeiten eines Nachwuchsleistungszentrums passt. Wir möchten uns bei Marco für seinen starken Einsatz bedanken und wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute“, sagt Bernhard Peters, Direktor Sport beim HSV. „Ich bedauere es sehr, dass ich meine Vorstellungen und Ideen von nachhaltiger Torwartbegleitung und -entwicklung nicht weiterhin beim HSV umsetzen kann. Mein Nachfolger wird aber ein lohnenswertes Fundament vorfinden“, so Kostmann.

Kostmann arbeitete unter anderem für den DFB und die Elfenbeinküste

Kostmann, der 1993 für den 1. FC Saaarbrücken siebenmal in der Fußball-Bundesliga auf dem Platz stand, ist seit 1999 als Trainer tätig. Von 2003 bis 2009 war er als Koordinator für die Torhüter der DFB-Stützpunkte zuständig. Zwischen 2009 und 2015 arbeitete der 50-Jährige unter anderem für die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste, die U20 des DFB sowie in verschiedenen Funktionen für Arminia Bielefeld.  Einen Nachfolger für Kostmann wird der HSV zeitnah präsentieren.