Zum Inhalt springen

Soziales

05.12.18

Festliche Stimmung beim 11. Hamburger Weg Weihnachtstag

Knapp 900 HSV-Fans kamen am Dienstagabend ins Volksparkstadion, um Geschenke für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche abzugeben. Die gesamte Profi-Mannschaft des HSV nahm diese stellvertretend entgegen.

In altbewährter Tradition kam die große HSV-Familie am Dienstagabend zum 11. Hamburger Weg Weihnachtstag zusammen, um an Weihnachten Kindern und Jugendlichen, die im Leben auf die Hilfe anderer angewiesen sind, eine Freude zu machen. 

Sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, die in Betreuung von zehn sozialen Hamburger Einrichtungen sind, konnten ihre Weihnachtswünsche bereits zum 11. Mal bei der HSV-Stiftung einreichen. Genau 594 Wünsche sind auf diese Weise zusammengekommen. Die Weihnachtswünsche haben sich zahlreiche, hilfsbereite HSV-Fans in den letzten zwei Wochen von insgesamt zwölf rot-blau geschmückten Weihnachtsbäumen bei den Hamburger Weg Partnern und in den HSV-Fanshops gepflückt und diese erfüllt.

Fiete Arp und Léo Lacroix feierten ihr Debüt beim Hamburger Weg Weihnachtstag.

Profis & Fans mit Herz und Seele dabei

Die fleißigen Weihnachtsengel erwartete ein weihnachtlich anmutendes Volksparkstadion mit allem, was dazu gehört - Christstollen, der Duft von Mandarinen, Punsch und heißer Kakao. Das Veranstaltungscenter im Westen des Stadions bot den fast 1000 HSV-Fans eine sehr festliche Atmosphäre. Pünktlich um 17 Uhr öffnete sich die Schranke und die vielen Wünscheerfüller machten sich mit ihren Geschenken bepackt auf den Weg durch das blau erstrahlte Volksparkstadion. Um das Engagement der Fans gebührend wertzuschätzen, begrüßte sie der HSV- und Stiftungsvorstand Bernd Hoffmann, Frank Wettstein sowie Ralf Becker persönlich und dankte ihnen für die mitgebrachten Geschenke. 

Zu den Klängen von „Last Christmas“ oder „All I want For Christmas Is You“ stand die gesamte Profi-Mannschaft des HSV parat und nahm die Geschenke stellvertretend für die Kinder und Jugendlichen entgegen. Als Dank nahmen sie sich ausreichend Zeit und erfüllten auch wirklich jeden Autogramm- und Fotowunsch der großen und kleinen HSV-Fans.

Nicola Menke, Leiterin der HSV-Stiftung, zeigte sich begeistert von der Anteilnahme der HSV-Fans: „Ich bin jedes Jahr aufs Neue immer wieder überwältigt von der Hilfsbereitschaft und dem großen Herz unserer Fans. Dieses Jahr sind tatsächlich zum ersten Mal in der Hamburger-Weg-Weihnachtstag-Geschichte restlos alle Wünsche von den Bäumen gepflückt worden – Wahnsinn, vielen herzlichen Dank! Ein großer Dank gilt auch unserer Mannschaft, dem Trainerteam und Vorstand. Es ist schön als gesamte HSV-Familie etwas Gutes zu tun.“