Zum Inhalt springen

Vier Youngster für die erste Trainingsphase

Team

31.05.16

Vier Youngster für die erste Trainingsphase

Die HSV-Talente Jonas Behounek, Frank Ronstadt, Finn Porath und Mats Köhlert werden den ersten Teil der diesjährigen Saisonvorbereitung der Profi-Mannschaft absolvieren.    

Sie haben ordentlich gewirbelt, im Duell mit den Großen nicht zurückgesteckt und werden nun für ihren Einsatz belohnt. Die Rede ist von den HSV-Youngstern Jonas Behounek (18), Frank Ronstadt (18), Finn Porath (19) und Mats Köhlert (18). Das talentierte Quartett machte in der laufenden Spielzeit sowie zuletzt bei der Saisonabschlusstour vermehrt auf sich aufmerksam und wurde nun zum ersten Teil der diesjährigen Saisonvorbereitung der Profis eingeladen. "Die Jungs haben einen guten Eindruck hinterlassen und wir wollen sie bestmöglich fördern. Dafür bietet sich eine Vorbereitung mit den Profis immer sehr gut an", erklärt Cheftrainer Bruno Labbadia. 

Finn Porath schießt gegen den Ball.
Schwitzen mit den Profis: Finn Porath mischte bereits beim letzten Trainingslager im türkischen Belek mit.

Trainingslager und Testspiele

Auf das Quartett wartet nun mit dem offiziellen Trainingsauftakt am 29. Juni, dem ersten Trainingslager im schweizerischen Graubünden und den anschließenden Testspielen gegen Flensburg (8. Juli), Schackendorf (12. Juli) und Rostock (15. Juli) eine aufregende Zeit. Lediglich der 19-jährige Finn Porath, der bis 2018 an den HSV gebunden ist, hat bis dato ein Profi-Trainingslager absolviert. Er war im türkischen Belek mit von der Partie und trainierte darüber hinaus bereits regelmäßig mit den Profis, ehe ihn zum Saisonende ein Kahnbeinbruch in der Hand außer Gefecht setzte. Für die weiteren drei Akteure, von denen mit Köhlert (bis 2019) und Ronstadt (bis 2018) zwei weitere Spieler bereits über einen Lizenzspielervertrag beim HSV verfügen, stellt das Kräftemessen mit den Profis noch eher Neuland dar. Während Mats Köhlert im Saisonverlauf einige Trainingseinheiten absolvieren durfte, wurden Frank Ronstadt und Jonas Behounek erstmals bei der Saisonabschlusstour so richtig getestet. Dort konnte das Duo mit viel Fleiß und Einsatz überzeugen. Das ist nun auch ihr Ziel für die erste Vorbereitungsphase der Profis.