skip_navigation

HSV-Splitter

07.12.19

Boldt: „​​​​​​​Die Mannschaft wollte unbedingt"​​​​​​​

Für die Rothosen stand am Vormittag das Spielersatz- sowie Regenerationstraining nach der 0:1-Niederlage gegen Heidenheim auf dem Programm. Am Rande des Trainings sprach Sportvorstand Jonas Boldt derweil über die aktuelle Situation. Das und mehr in den HSV-Splittern. 

Sonnabend, 07.12.2019

+++ Ausradeln und Training am Volkspark +++

Das regnerische Wetter passte zur Stimmung nach der gestrigen 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Heidenheim und hielt die Rothosen dennoch nicht davon ab, den Blick nach vorn zu richten. Dieter Hecking und sein Trainerteam baten am Vormittag zum Spielersatztraining auf die durchnässte Wiese am Volksparkstadion. Zeitgleich arbeiteten die eingesetzten Spieler im Trainingszentrum auf dem Fahrradergometer im regenerativen Bereich. Hecking konnte dabei personell Entwarnung geben - die Spieler blieben von größeren Blessuren verschont. Auch Gideon Jung, der beim gestrigen Warmmachen einen leichten Hexenschuss erlitt, soll in der kommenden Woche wieder planmäßig ins Training eingreifen können. Am Montag- und Dienstag geht es für die Rothosen in unterschiedlichen Gruppen mit der Leistungsdiagnostik sowie dem Training am Volksparkstadion weiter.   

+++ Boldt: „Die Mannschaft wollte unbedingt" +++

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt hat am Vormittag am Rande des Trainings in einer Presserunde über die gestrige Niederlage gegen Heidenheim gesprochen. „Wir haben uns das Spiel natürlich anders vorgestellt. Dennoch war es nach der Niederlage in Osnabrück ein Schritt in die richtige Richtung. Die Mannschaft wollte unbedingt. Wir haben uns vielleicht nicht so viele Torchancen herausgespielt wie in den letzten Heimspielen und dennoch hatten wir gute Möglichkeiten beim Stand von 0:0. Das Glück, das du gegen Dresden noch erzwungen hast, hat uns dieses Mal gefehlt", erklärte der 37-Jährige, der darüber hinaus auch die gegenwärtige Situation einordnete. „Wir haben vor der Saison immer gesagt, dass es keine leichte Saison wird und es immer auch ein paar Täler geben wird, die wir durchschreiten müssen. Das scheint jetzt nach zwei Niederlagen in Serie der Fall zu sein. Dennoch schauen wir nach vorn." Und das in gewohnter Spielmanier, wie Boldt untermauerte: „Wir sind eine Mannschaft, die Fußball spielen will. Das ist in der 2. Liga nicht so häufig der Fall. Das soll keine Kritik, sondern eine Feststellung sein. Die Teams wissen, wie wir zu Hause spielen und gehen es entsprechend defensiv an. Wir müssen dann geduldig bleiben und nicht hektisch werden und genau das fällt der Mannschaft, dem Publikum und dem Umfeld natürlich nicht so einfach."

+++ Kantersiege für HSV-Nachwuchs +++ 

Erfolgreicher Sonnabend für die HSV-Nachwuchsmannschaften: Die U19 von Trainer Daniel Petrowsky siegte in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost beim Tabellenschlusslicht Chemnitzer FC souverän mit 4:0. Auch die U17 von Coach Pit Reimers war siegreich und bezwang den zuletzt seit neun Spielen ungeschlagenen Nachwuchs von Hannover 96 auswärts mit 4:1. Die U16 (5:0 gegen den TSV Kronshagen) und U15 (4:0 gegen JLZ Emsland) verabschiedeten sich derweil mit hohen Heimsiegen in die Winterpause und die U11 rundete einen perfekten Sonnabend für den HSV-Nachwuchs mit zwölf von zwölf Punkten in der Hamburger Hallenrunde ab. 


Freitag, 06.12.2019

+++ Spiel der U21 abgesagt +++

Eine Reise nach Hannover soll es für die U21 des HSV einfach nicht geben in dieser Saison. Nachdem in den letzten Wochen schon zweimal die Partie gegen Hannover 96 II verlegt wurde, musste nun auch das für Sonntag angesetzte Punktspiel beim HSC Hannover wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Einen Nachholtermin gibt es noch nicht.


Donnerstag, 05.12.2019

+++ Jetzt noch Tickets für das letzte Heimspiel des Jahres sichern +++

Morgen ist es soweit: Am Nikolaus-Tag (6. Dezember) empfängt der HSV den 1. FC Heidenheim im Volksparkstadion zum letzten Heimspiel des Jahres. HSV, Flutlicht-Atmosphäre und ein starker Gegner aus der 2. Bundesliga (aktuell Platz 4): Es gibt genügend Argumente für einen letzten Stadionbesuch in diesem Jahr. Der Anpiff zum Spiel gegen die Brenzstädter ertönt um 18.30 Uhr. Bislang sind rund 41.000 Karten verkauft. Es gibt also noch Tickets in fast allen Preiskategorien.

Hier finden sich alle Ticketinfos für das letzte Heimspiel des Jahres.

+++ Pressekonferenz vor Heidenheim live bei HSVtv und YouTube +++

Heute um 13 Uhr wird sich Dieter Hecking vor dem morgigen Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim (Anstoß: 18.30 Uhr, live im HSVnetradio) den Fragen der Journalisten stellen. Auf HSVtv und auf dem offiziellen HSV-YouTube-Kanal wird die Runde wie immer live und in voller Länge übertragen.

+++ Frau Kierses®️ Eistee neuer Supplier von HSV eSports +++

Das eSports-Team des HSV begrüßt einen Neuzugang im Team: Ab sofort und bis zum 30. Juni 2020 ist Frau Kierses®️ Eistee neuer offizieller Supplier von HSV eSports. Im Rahmen der Partnerschaft wird ein eSports-Turnier zusammen mit dem HSV Kids-Club veranstaltet und das Getränk der Hamburger Eistee Manufaktur wird in der HSV-eSports-Loge platziert. Weitere Infos zur neuen Partnerschaft gibt es hier.


Mittwoch, 04.12.2019

+++ Castaways sammeln Kleidung für Bedürftige +++ 

Tolle Aktion der "Castaways": Auch in diesem Jahr sammelt die Ultragruppierung wieder Kleidung für hilfsbedürftige Menschen in Hamburg. Schlafsäcke, Jacken, Winterjacken, Pullover, Sweatshirts, Hosen und alle weiteren Klamotten, die besonders in der gegenwärtig kalten Jahreszeit unbedingt gebraucht werden, können dabei am Freitagnachmittag ab 16 Uhr vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim vor dem Eingang Ecke Nord-West abgegeben werden und landen im Anschluss bei der Kleiderkammer Wilhemsburg. Bitte achtet dabei auf den Zustand der Kleidung, die sowohl gewaschen als auch noch tragbar sein sollte. 

+++ Mitglieder-Kartenvorverkauf für Hannover ab 12. Dezember +++

Am nächsten Donnerstag, den 12. Dezember startet der Mitglieder-Kartenvorverkauf für das Auswärtsspiel der Rothosen bei Hannover 96 (14. - 17. Februar, Spiel noch nicht final terminiert). Je Mitglied können dabei bis zu vier Karten erworben werden. Stehplätze gibt es ab 13,20 Euro, Sitzplätze ab 24,20 Euro. Alle weiteren Infos zum Kartenvorverkauf findet ihr hier.  

+++ Jetzt das HSV-Tor des Monats November wählen +++

HSV-Fans aufgepasst: Ab sofort und nur noch bis zum morgigen Donnerstag (5. Dezember) habt wieder die Möglichkeit, dass HSV-Tor des Monats zu wählen. Zur Auswahl stehen die Last-Minute-Treffer von Timo Letschert und David Kinsombi sowie ein kunstvolles Tor von Techniker Sonny Kittel. Unter allen Teilnehmern gibt es zweimal Tickets für ein HSV-Heimspiel zu gewinnen.   

Hier gelangt ihr zur Abstimmung.

+++ Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit +++ 

Für die Rothosen steht heute die vorletzte Trainingseinheit vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den 1. FC Heidenheim an (Freitagabend, ab 18.15 Uhr live im HSVNetradio). Dieter Hecking bittet seine Schützlinge dabei unter Ausschluss der Öffentlichkeit zum Schwitzen. Beim morgigen Abschlusstraining (ab 15.30 Uhr) sind Zuschauer dann wieder zugelassen.  


Dienstag, 03.12.2019

+++ Jetzt noch Tickets für das letzte Heimspiel des Jahres sichern +++

In drei Tagen (6. Dezember) ist es soweit: Am Nikolaus-Tag empfängt der HSV den 1. FC Heidenheim im Volksparkstadion zum letzten Heimspiel des Jahres. HSV, Flutlicht-Atmosphäre und ein starker Gegner aus der 2. Bundesliga (aktuell Platz 4): Es gibt genügend Argumente für einen Stadionbesuch am kommenden Freitag. Der Anpiff zum Spiel gegen die Brenzstädter ertönt um 18.30 Uhr und Stand jetzt sind noch Tickets in fast allen Preiskategorien verfügbar.

Hier finden sich alle Ticketinfos für das letzte Heimspiel des Jahres.

+++ Zweikampforientiertes Training im Volkspark +++

Die Vorbereitung auf das letzte Heimspiel des Jahres läuft auf Hochtouren: Am heutigen Dienstagvormittag bat HSV-Cheftrainer Dieter Hecking seine Schützlinge auf dem Trainingsplatz am Volksparkstadion zur Arbeit und leitete eine intensive Einheit an, die vor allem auf vielen Zweikämpfen basierte. Nach dem klassischen Aufwärmen stand in diesem Kontext eine Spielform auf der Agenda, die auf sechs Mini-Tore ausgespielt wurde. Abschließend wurde eine Wettkampfform im Vier-gegen-vier abgehalten. Auf personeller Ebene trainierten Daniel Heuer Fernandes und Lukas Hinterseer individuell, dafür absolvierten Xavier Amaechi (nach Oberschenkelproblemen) und Martin Harnik (nach Prellung), die zuletzt angeschlagen fehlten, wieder weite Teile des Mannschaftstrainings.

+++ Bochum-Steher ausverkauft - Sitzplätze noch verfügbar +++

Heute morgen um 8 Uhr startete der Mitglieder-Vorverkauf für das Auswärtsspiel beim VfL Bochum, das am 3. Februar (Montag) um 20.30 Uhr angepfiffen wird. Wie gewohnt waren alle Stehplatz-Karten nach wenigen Minuten ausverkauft, bei den Sitzplätzen sind aber noch Tickets verfügbar. Die Karten in den Blöcken E2 und F kosten jeweils 27,50€. Pro Mitglied werden maximal zwei Tickets abgegeben.

Alle weiteren Ticketinfos zum Spiel im Vonovia Ruhrstadion gibt es hier.

+++ Durchwachsener Doppel-Spieltag für die eRothosen +++

Das hatten sich die HSV eSports-Profis sicher etwas anders vorgestellt: Am gestrigen Doppel-Spieltag in der VBL Club Championship holten die eRothosen nur sechs Punkte aus ebenso vielen Spielen und rutschten damit in der Tabelle der virtuellen Bundesliga auf den 10. Platz ab. Ursächlich für die suboptimale Ausbeute war vor allem das erste Spiel des Tages gegen den VfL Wolfsburg, das mit 2:5 verloren ging. Im anschließenden Duell gegen die SpVgg Greuther Fürth standen trotz weitestgehend guter Leistungen letztendlich nur vier Punkte zu Buche. Insgesamt also ein gebrauchter Abend für die eRothosen, die jedoch bereits am 9. Dezember die Chance zur Wiedergutmachung haben, wenn die Partie gegen den SV Darmstadt 98 auf der Agenda steht. 

Einen ausführlichen Nachbericht zum eMatchday gibt es im eSports-Splitter.

+++ Jetzt sozial engagieren: Demenzkranken mit "Erinnerungskoffer" helfen +++

Ehrenamtliche Helfer gesucht: Der HSV sucht sozial engagierte Fans, die ihre Leidenschaft für den Verein gern mit anderen teilen möchten. Genauer gesagt mit demenziell erkrankten Personen, indem man mit dem sogenannten „Erinnerungskoffer“, der mit historischen HSV-Exponaten gefüllt ist, in entsprechende Pflegeeinrichtungen geht, über HSV-Anekdoten der Vergangenheit spricht und damit bei den Demenzkranken positive Erinnerungen hervorruft. Anfang des Jahres 2020 soll das Projekt gestartet werden, die ersten Besuche werden im „Hospital zum Heiligen Geist“ in Poppenbüttel stattfinden. Dafür sucht der HSV nun ehrenamtliche Helfer, die in regelmäßigen Abständen mit dem „Erinnerungskoffer“ in der genannten Pflegeeinrichtung vorbeischauen. Der zeitliche Aufwand beträgt ca. 2,5 Stunden im Monat. Damit alle Interessierten gut vorbereitet in die neue Aufgabe starten können, lädt der HSV zu einer unverbindlichen Informationsveranstaltung am 12. Dezember 2019 um 18.30 Uhr im Volksparkstadion ein, in der der Ablauf und das Projekt noch einmal genauer vorstellt werden. 

Alle weiteren Informationen zum Projekt sowie der Anmeldung zur Informationsveranstaltung gibt es hier.


Sonntag, 01.12.2019

+++ Trainingsfreier 1. Advent - nächste Einheit morgen um 14.30 Uhr +++

Nachdem die HSV-Profis am gestrigen Sonnabend (30. November) das Auslaufen respektive Spielersatztraining absolvierten, ist am heutigen 1. Advent ein freier Tag im Kalender vermerkt. Ab dem morgigen Montag (2. Dezember) beginnt dann die intensive Vorbereitung auf das letzte Heimspiel des Jahres, das der HSV am kommenden Freitag (6. Dezember) um 18.30 Uhr gegen den 1. FC Heidenheim bestreiten wird. Um 14.30 Uhr werden die Rothosen morgen auf dem Trainingsplatz am Volksparkstadion zur Tat schreiten. Die Einheit ist öffentlich und damit für interessierte Zuschauer zugänglich. 

Den gesamten Trainingsplan bis zum letzten Heimspiel des Jahres gibt es hier.

+++ U16 gewinnt in Bremen +++

Wichtiger Erfolg für die U16 des Hamburger SV: Die Schützlinge von Cheftrainer Basti Reinhardt gewannen am heutigen Sonntagmittag mit 2:0 bei der JFV Bremen. Die Tore für die Rothosen erzielten Max Marie und Kelsey Owusu Aninkorah-Meisel. Das Team kletterte dank des Erfolgs in der Tabelle der B-Junioren Regionalliga Nord (U17) auf Platz 3.

+++ Boldt und Jansen bei Leadership-Reise des DFB dabei +++

Spannende Reise für Jonas Boldt und Marcell Jansen: Der HSV-Sportvorstand und der Präsident des HSV e.V. werden ab dem morgigen Montag mit 15 weiteren Entscheidern aus dem deutschen Profifußball eine "Leadership-Reise der DFB-Akademie" im Silicon Valley (USA) absolvieren. Bis zum 5. Dezember werden neue Erkenntnisse aus dem US-Sport und von US-Unternehmen gesammelt und ihr Mehrwert für den deutschen Fußball erörtert. Dazwischen sind immer wieder Begegnungen zu Digitalisierung, Technologien, Trends, Strukturen und Analyselösungen geplant. Auch untereinander wird die Gruppe viele Möglichkeiten haben, im Kollegenkreis über aktuelle Themen im deutschen Fußball zu sprechen. Die gemeinsamen Ziele: neue Impulse holen, um den deutschen Fußball weiterzuentwickeln und erfolgreich den Wettbewerb zu prägen.

Alle weiteren Infos sowie alle Teilnehmer gibt es in diesem Text vom DFB.


Sonnabend, 30.11.2019

+++ Heute Auslaufen, morgen trainingsfrei +++

Nach der gestrigen Partie stand für die Rothosen am heutigen Vormittag das Auslaufen auf dem Programm. Morgen gewährt das Trainerteam den HSV-Profis einen freien Sonntag, bevor am Montagnachmittag die Vorbereitung auf das nächste Ligaspiel gegen den 1. FC Heidenheim startet. Am Freitag (6. Dezember) um 18.30 Uhr empfangen die Rothosen das Team aus Baden-Württemberg zum letzten Heimspiel des Jahres 2019 im Volksparkstadion.

Tickets für die Partie gibt es hier.

+++ Durchwachsenes Wochenende beim HSV-Nachwuchs +++

Ein Sieg, zwei Remis und eine Niederlage stehen am Ende dieses Sonnabends für den HSV-Nachwuchs zu Buche. Während die U15 im Heimspiel gegen den Blumenthaler SV (1:1) und die U19 auswärts beim 1. FC Magdeburg (0:0) jeweils einen Punkt einfahren konnte, durfte die U17 im Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena gleich viermal jubeln. Nachdem es auf dem Trainingsgelände am Volksparkstadion zur Halbzeit noch 0:0 stand, drehten die Rothosen in der zweiten Hälfte richtig auf und gewannen mit 4:0. Weniger Grund zur Freude gab es bei der U21, die sich in ihrem Regionalliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit 2:4 geschlagen geben musste.

Hier geht es zu den Spielberichten der U17 und U19 sowie der U21.

+++ Alles Gute zum Geburtstag, Tim Leibold! +++

HSV-Linksverteidiger Tim Leibold feiert am heutigen Sonnabend seinen 26. Geburtstag, zu dem der Club ihm herzlich gratuliert. Nachdem „Leibe“ im Sommer an die Elbe wechselte, stand er bei allen Pflichtspielen der laufenden Spielzeit über die volle Distanz auf dem Platz und ist derzeit mit acht Torvorlagen bester Vorlagengeber der Rothosen. Der HSV wünscht „Leibe“ einen schönen Ehrentag.


Freitag, 29.11.2019

+++ Alle Infos für die Auswärtsfahrer von HSVUnterwegs +++

Am heutigen Freitagabend tritt der HSV im Rahmen des 15. Spieltags der 2. Bundesliga beim VfL Osnabrück an. Der Anpfiff an der Bremer Brücke ertönt um 18.30 Uhr (ab 18.15 Uhr LIVE im HSVnetradio), dementsprechend werden sich viele Anhänger der Rothosen bereits in diesen Stunden auf den Weg in Richtung Osnabrück machen. Für alle Auswärtsfahrer hat die HSV-Fanbetreuung mal wieder die wichtigsten Fakten zur Anreise und dem Stadionerlebnis zusammengetragen.

Alle relevanten Fakten für die Schlachtenbummler gibt es hier.

+++ Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Jo Brauner! +++

Der langjährige HSV-Stadionsprecher und "Mr. Tagesschau" Jo Brauner feiert heute seinen 72. Geburtstag. Der HSV wünscht alles Gute zum Ehrentag und vor allem beste Gesundheit für die Zukunft!

+++ Alles Gute, Huub Stevens! +++

Auch wenn er "nur" in insgesamt 67 Pflichtspielen beim HSV als Cheftrainer an der Seitenlinie stand, genießt Huub Stevens Kultstatus bei den Anhängern der Rothosen. Der "Knurrer von Kerkrade" nahm seine Arbeit am 2. Februar 2007 auf, führte den HSV im Schlussspurt der Bundesliga zum sicheren Klassenerhalt und schaffte in der darauffolgenden Saison mit Platz 4 ein außergewöhnliches Ergebnis. Nach dem Ende der Serie 2007/08 beendete der Niederländer seine Tätigkeit beim HSV. Heute feiert das aktuelle Aufsichtsratsmitglied des FC Schalke 04 seinen 66. Geburtstag, zu dem der HSV ganz herzlich gratuliert. Der Club wünscht vor allem beste Gesundheit.