Zum Inhalt springen

3:2 - HSV gewinnt Testspiel gegen Aarhus GF

Spielbericht

11.10.18

3:2 - HSV gewinnt Testspiel gegen Aarhus GF

Der HSV gewinnt das Testspiel gegen den dänischen Erstligisten Aarhus GF mit 3:2. Aaron Hunt, Bakery Jatta und Khaled Narey erzielten die Treffer für die Rothosen.

Der HSV gewann am Donnerstagnachmittag sein Testspiel während der Länderspielpause gegen den dänischen Club Aarhus BK mit 3:2 (0:1). Auf dem Trainingsplatz am Volksparkstadion taten sich die Rothosen vor allem im ersten Durchgang schwer und bekamen gegen ebenfalls nicht stark agierende Dänen den ersten Gegentreffer. Nachdem die Gäste dann kurz nach dem Seitenwechsel das zweite Tor des Tages erzielten, wachte die Titz-Elf auf und drehte durch die Treffer von Kapitän Aaron Hunt (54.), Bakery Jatta (64.) und Khaled Narey (89.) noch das Spiel.

Auch U19-Spieler Lenny Borges bekam von HSV-Coach Christian Titz Einsatzzeit gegen Aarhus GF.

Torreicher Test

In den ersten Minuten des Spiels präsentierte sich der HSV im gewohnten Bild. Mit dem bekannten Ballbesitz-Fußball und viel Druck nach vorn suchten sie den Weg in die Spitze, während sich die Gäste aus Dänemark in der Defensive kompakt hinten reinstellten. Daher dauerte es auch 16 Spielminuten, bis die Rothosen erstmals durch Tatsuya Ito zum Abschluss kamen. Auch in der Folge tat sich die Mannschaft von Cheftrainer Christian Titz gegen die tiefstehenden Gäste schwer, in aussichtsreicher Position zum Torabschluss zu kommen. Auf der anderen Seite war es dann ein individueller Fehler, den Aarhus GF eiskalt bestrafte. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau kam der Ball von der linken Seite über Tobias Sana auf Ryan Mmaae, der zur Führung für die Gäste einnetzte (27.). Nur drei Minuten später hatte selbiger auch noch die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte aber an einer starken Parade von HSV-Keeper Julian Pollersbeck. Kurz vor der Pause traf dann Pierre-Michel Lasogga noch einmal das gegnerische Tor, stand dabei nach Zuspiel von Ito aber deutlich im Abseits (43.).

Zur zweiten Halbzeit rotierte HSV-Coach Titz mehrfach, da dieses Testspiel auch dazu dienen sollte, dem ein oder anderen Akteur Spielpraxis zu gewähren. Doch erst einmal musste der 47-jährige Fußballlehrer mit ansehen, wie seine Mannschaft nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff den zweiten Gegentreffer kassierte. Casper Hojer erhöhte mit seinem Treffer auf 2:0 für den dänischen Erstligisten. So hatte sich der HSV diesen Testkick nicht vorgestellt. Der Gegentreffer wirkte jedoch wie ein Weckruf. Nach einer schönen Kombination mit Ito flankte Douglas Santos mitten ins Zentrum auf Hunt, der den Ball Volley in die Maschen hämmerte (58.) Und die Hamburger wollten mehr. Nachdem Ito im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Bakery Jatta den anschließenden Elfmeter rigoros zur 2:2 (64.). Der Ausgleich zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient.

Auch in den letzten zwanzig Minuten blieben die Titz-Schützlinge am Drücker. Während sie in der Defensive sicher standen, suchten sie immer wieder den nun in der Spitze agierenden Narey – und fanden ihn kurz vor Spielende. Nachdem sich Gotoku Sakai auf der linken Seite gut durchsetzte, bediente er mit einem schönen Pass den Deutsch-Togolesen, der den Ball nur noch einzuschieben brauchte (89.). Am Ende gewann der HSV doch verdient mit 3:2 gegen Aarhus GF. „Wir haben es eigentlich lange Zeit recht ordentlich gemacht, uns aber nicht frühzeitig belohnen können. Bei den Gegentoren sehen wir nicht gut aus“, bilanzierte Titz nach dem Spiel und fügte hinzu: “In der zweiten Halbzeit haben wir durch Schnelligkeit Tiefe gewinnen können. Nach dem letzten Test gegen Aarhus haben wir heute einiges besser gemacht und selbst in den vergangenen Monaten auch eine Entwicklung genommen.“  

Das Spiel im Stenogramm:

HSV 1. Halbzeit: Pollersbeck - Narey, Lacroix, Janjicic, Santos - Steinmann - Ferati, Holtby, Hunt, Ito - Lasogga

HSV 2. Halbzeit: Mickel - Sakai, Ambrosius, Janjicic, Santos - Steinmann - Jatta, Holtby, Hunt (84. Kwarteng), Ito (84. Borges) - Narey

Tore: 0:1 Mmaae (27.), 0:2 Hojer (47.), 1:2 Hunt (58.), 2:2 Jatta (54., Elfmeter), 3:2 Narey (89.)

 

Die Highlights zum Spiel seht ihr heute Abend bei HSVtv!

(Kopie 4)