Zum Inhalt springen

Spielbericht SVW - HSV: 1:2 - Der HSV unterliegt im 106. Nordderby

Spielbericht

16.04.17

1:2! Der HSV unterliegt im 106. Nordderby

Der Hamburger SV unterlag am Ostersonntag (16. April) dem SV Werder Bremen mit 1:2 (1:1). Michael Gregroitsch (6.) brachte den HSV früh in Führung, Max Kruse (41.) und Florian Kainz (75.) aber konnten das Spiel zugunsten der Bremer drehen.

Es hat nicht sein sollen. Am Ostersonntag (16. April) unterlag der HSV dem SV Werder Bremen trotz früher Führung mit 1:2 (1:1). Nachdem Michael Gregoritsch, der die Rothosen bereits im Hinspiel im November mit einem Doppelpack zum 2:2-Remis schoss, die Hamburger in der sechsten Minute in Führung gebracht hatte, konnten die Hausherren noch vor dem Pausenpfiff durch Max Kruse (41.) ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel presste Bremen weiter und erzwang in der 75. Spielminute die Führung durch den zuvor eingewechselten Florian Kainz. Die Mannschaft von Markus Gisdol warf anschließend noch einmal alles nach vorne, blieb aber ohne Erfolg und muss sich den Hausherren am Ende mit 1:2 geschlagen geben.

Jubel nach dem 1:0 durch Michael Gregoritsch.
Großer Jubel: Michael Gregoritsch machte mit seinem Führungstreffer dort weiter, wo er im Hinspiel aufgehört hatte.

Gregoritsch mit der frühen Führung…

Markus Gisdol musste seine Mannschaft im Vergleich zum 2:1-Erfolg gegen die TSG 1899 Hoffenheim auf zwei Positionen umbauen. Für den gesperrten Kyriakos Papadopoulos, der im Spiel gegen die Kraichgauer seine fünfte Gelbe Karte sah, kehrte der zuletzt verletzte Gideon Jung zurück in die Innenverteidigung neben Mergim Mavraj. Zudem musste der Rothosen-Coach auf Torjäger Bobby Wood verzichten, der unter der Woche einen Schlag auf das Knie bekommen hatte und nicht rechtzeitig fit geworden war. Für ihn kehrte Michael Gregoritsch, der bereits im Hinspiel im November zweimal gegen den Nordrivalen getroffen hatte, in die Startformation. Und der österreichische Nationalspieler schien genau dort weitermachen zu wollen, wo er im Hinspiel aufgehört hatte. 

Nachdem die erste Großchance des Spiels bereits in der ersten Spielminute den Gastgebern in Person von Max Kruse gehörte, die Christian Mathenia im Kasten des HSV aber glänzend parierte, kämpften sich die Rothosen in die Partie. Aaron Hunt, der aufgrund seiner Bremer Vergangenheit bei jedem Ballkontakt mit Pfiffen der Werder Fans begleitet wurde, behielt keine fünf Minuten nach dem Bremer Ausrufezeichen einen kühlen Kopf. Seine Flanke in den Sechzehnmeterraum fand Gregoritsch, der per Kopf ins linke Eck traf und damit für die Führung der Hamburger sorgte. Wieder Gregoritsch, wieder die frühe Führung für den HSV im Nordderby – wie eine Wiederholung des Hinspiels. Die Gastgeber schienen zunächst geschockt und brauchten einige Zeit, um sich zu sammeln, doch dann entwickelte sich eine temporeiche und spannende Partie. Sowohl Bremen nach einem Freistoß-Pfostentreffer von Junuzovic (22.), als auch der HSV durch Filip Kostic (18.) hatten große Chancen für den nächsten Treffer des Spiels zu sorgen. Am Ende aber waren es die Bremer, die nach einem unnötigen Ballverlust der Rothosen am Mittelkreis blitzschnell umschalteten. Fin Bartels konnte den Ball am Sechzehnmeterraum auf Max Kruse legen, der eiskalt einköpfte und Christian Mathenia ohne Abwehrchance lässt. Der Ausgleich nur vier Minuten vor dem Pausenpfiff. Wie also schon im Hinspiel ging es mit einem Remis in die Kabinen.

Aaron Hunt im Zweikampf mit Bremens Garcia.
Aaron Hunt gab viele Impulse im Spiel der Hamburger.

… Bremen mit der Entscheidung

Ohne personelle Veränderungen kehrten beide Mannschaften aus der Pause zurück auf den Platz. Die Hausherren spürten zu Beginn noch den Rückenwind des 1:1-Ausgleichs kurz vor der Halbzeit und machten in den ersten Minuten ordentlich Druck auf die HSV-Abwehr, die sich oft nur durch weite Befreiungsschläge zu helfen wusste. Erst zehn Minuten nach Wiederanpfiff meldeten sich die Hamburger zurück. Initiator eines tollen Konters war Aaron Hunt, der einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte schnell ausführte und Matthias Ostrzolek in Szene setzte. Hamburgs Defensivallrounder fand allerdings keinen Winkel zum Abschluss und versuchte es am Ende mit einem Heber, der nichts einbrachte.

Zwar hatte das Team von Markus Gisdol anschließend wieder mehr Spielanteile, ein Tor aber blieb ihnen verwehrt. Im Gegensatz zu den Hausherren, die 15 Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit durch den kurz zuvor eingewechselten Florian Kainz in Führung gehen konnten. Markus Gisdol warf nun alles nach vorne: Mit Bakery Jatta, der im 106. Nordderby zu seinem Bundesliga-Debüt für den HSV kam, und Luca Waldschmidt brachte der Rothosen-Coach noch einmal zwei junge und frische Offensivkräfte. Zwar zappelte der Ball in der Nachspielzeit dann tatsächlich noch einmal im Kasten von Felix Wiedwald, doch Schiedsrichter Felix Brych vernahm eine vermeintliche Abseitsstellung und erklärte den Treffer von Jatta für irregulär. Gleichzeitig war es die letzte große Möglichkeit im Spiel gegen Werder Bremen. Der HSV unterlag damit mit 1:2 gegen den ewigen Nordrivalen und muss ohne Zählbares zurück nach Hamburg reisen. 

Das Spiel im Stenogramm:

SV Werder Bremen: Wiedwald - Veljkovic, L. Sané, Moisander - M. Eggestein - Gebre Selassie, Grillitsch (63. Kainz), Junuzovic, S. Garcia (73. Bauer) - Bartels, M. Kruse (90. Bargfrede)

Hamburger SV: Mathenia - Diekmeier, Mavraj, Jung, Ostrzolek - Walace, Sakai - Hunt, Holtby (83. Waldschmidt), Kostic (83. Jatta) - Gregoritsch (63. Lasogga)

Tore: 0:1 Gregoritsch (6.), 1:1 M. Kruse (41.), 2:1 Kainz (75.)

Zuschauer: 42.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (München)

Gelbe Karten: Junuzovic (32.), Grillitsch (35.), Veljkovic (90.+3) / Diekmeier (70.)

Gelb-Rote Karten: - / -

Rote Karten: - / -

 

Das Spiel im Zeitraffer:

Min. Aktion
1. Erstes Ausrufezeichen der Gastgeber: Junuzovic bricht direkt über die rechte Außenbahn durch, die Hereingabe landet am Elfmeterpunkt beim völlig freistehenden Max Kruse. Der Nationalspieler macht alles richtig und zieht direkt ab, Mathenia aber lenkt den Ball mit einem Mega-Reflex über den Querbalken.
6. 0:1! TOOOOOR für den HSV! Michael Gregoritsch setzt eine Hunt-Flanke per Kopf ins linke Eck und sorgt damit für die 1:0-Führung!
16. Nach einem Fehlpass von Hunt schalten die Bremer über die rechte Außenbahn um. Mavraj kann die Hereingabe nicht verhindern, aber Gideon Jung ist zur Stelle.
18. DIE Chance aufs 2:0: Sakai mit toller Hereingabe für Filip Kostic. Der Serbe hat jedoch nicht viel Zeit, da Wiedwald aus seinem Tor eilt. Kostic entscheidet sich für einen Beinschuss, Wiedwald kann aber parieren.
22. Und wieder Werder: Freistoß für die Gasgeber knapp 22 Meter vor Mathenias Kasten. Der Standard wird von Junuzovic perfekt getreten, geht links über die Mauer und droht im Winkel einzuschlagen. Doch der Pfosten rettet für den HSV! Durchatmen.
41. 1:1! Da ist der Ausgleich. Nach einem unnötigen Ballverlust am Mittelkreis schaltet Bremen stark um. Fin Bartels legt im 16er auf Max Kruse quer, der eiskalt einschiebt. Mathenia ohne Abwehrchance - leider das 1:1.
48. Bartels setzt sich rechts im Strafraum gegen Jung durch, Mavraj bügelt im letzten Moment mit einer tollen Grätsche aus.
53. Auf dem rechten Flügel bringt Gebre Selassie eine gute Flanke in den Strafraum, diese verarbeitet Grillitsch und zieht aus zentraler Position ab. Seien Schuss aus knapp zwölf Metern kann Mathenia parieren.
56. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß taucht Ostrzolek links im Strafraum frei vor Wiedwald auf, sein Lupfer wird vom Werder-Keeper aber abgewehrt.
75. 2:1! Auf einmal geht es ganz schnell. Kruse steckt kurz vor dem Strafraum auf den gestartetem Kainz durch, der eingewechselte Österreicher trifft aus spitzem Winkel zwischen Pfosten und Mathenias Fuß zum 2:1.
90. Lasogga wird links im Strafraum freigespielt, seinen Flachpass in die Mitte verwertet Jatta am zweiten Pfosten, doch Schiedsrichter Brych entscheidet auf Abseits beim Pass auf Lasogga.
Werder Bremen Statistik zum Spiel Hamburger SV
13 Torschüsse 6
53% Ballbesitz 47%
55% Zweikämpfe 45%
71% Passquote 66%
4 Ecken 3
13 Flanken aus dem Spiel 17
0 Abseits 5
13 Fouls am Gegenspieler 15
Kruse* 3 Torschüsse 1 Gregoritsch*
Kruse 4 Torschussvorlagen 1 Sakai*
Gebre Selassie 85 Ballaktionen 89 Ostrzolek
*Mehrere Spieler mit dem gleichen Wert

Die Zusammenfassung des Spiels seht ihr bei HSV total!