Zum Inhalt springen

Lewis Holtby verlängert beim HSV

Team

24.05.18

Lewis Holtby verlängert beim HSV

Der 27-jährige Mittelfeldspieler setzt ein Zeichen, verlängert seinen Vertrag beim HSV und bleibt auch in der 2. Liga bei den Rothosen.

Der HSV setzt seine Kaderplanung für die kommende Saison weiter fort und konnte nun eine weitere wichtige Personalie klären: Lewis Holtby bleibt dem HSV treu und verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Der bisherige Kontrakt des Mittelfeldspielers lief zum Saisonende aus.

Holtby entwickelte sich speziell in den vergangenen Wochen und Monaten unter Trainer Christian Titz zum absoluten Führungsspieler und blühte mit starken Leistungen regelrecht auf. In der Spielzeit 2017/18 avancierte er mit sechs Treffern in 16 Spielen zum erfolgreichsten HSV-Torschützen, allein fünf seiner Treffer erzielte Holtby in den letzten Saisonspielen unter der Regie von Trainer Christian Titz. Schon vor der Vertragsverlängerung äußerte Titz den Wunsch, mit Holtby in die kommende Zweitliga-Saison gehen zu wollen, nun ist der Verbleib perfekt.

„Für mich war schnell klar, dass ich beim HSV bleiben möchte. Die vergangenen Wochen waren hart, aber wir sind als Mannschaft und mit den Fans zu einer richtigen Einheit zusammengewachsen. Ich habe diesen Verein in den vergangenen vier Jahren mit vollen Emotionen gelebt und werde dies auch in Zukunft weiter tun. Nun wollen wir die neuen Aufgaben mit voller Motivation angehen. Ich bin glücklich, dass es mit der Vertragsverlängerung geklappt hat“, sagte Holtby nach der Unterschrift. Auch HSV-Kaderplaner Johannes Spors freute sich über die Vertragsverlängerung und das "starke Zeichen" Holtbys: "Lewis hat sich direkt bereit erklärt, gemeinsam mit uns die neuen Ziele anzugehen. Ihm war klar, dass dies nur zu Bedingungen gehen wird, die der 2. Liga angemessen sind. Das ist ein tolles Statement von Lewis, der sich dem HSV sehr verbunden fühlt. Er und der Verein haben so viele emotionale Momente geteilt, das passt einfach zusammen. Mit Lewis und Christoph Moritz haben wir nun zwei Spieler, die mit ihrer Qualität und ihrer Erfahrung als Mittelfeld-Achse auf dem Feld und auch in der Kabine eine sehr wichtige Rolle spielen werden."