Zum Inhalt springen

Letzte Einheit in La Manga

Trainingslager

19.01.19

Letzte Einheit in La Manga

Auch am Abreisetag kamen die Rothosen im Trainingslager in Spanien nochmal ins Schwitzen. "Wir kehren grundsätzlich mit einem positiven Gefühl zurück in die Heimat", zieht Hannes Wolf ein positives Fazit. 

Sonnabend, 19.01.2019

+++ Letzte Einheit in La Manga +++

Der Hamburger SV hat am Vormittag die letzte Trainingseinheit seines Wintertrainingslagers in La Manga bestritten. Passstafetten, Torabschlüsse und Läufe standen dabei im Fokus der knapp einstündigen Abschlusseinheit. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Las Lomas Village-Komplex wird der HSV-Tross zum Flughafen nach Alicante aufbrechen und von dort mit dem Flieger über Frankfurt wieder zurück in die Hansestadt reisen. Dort soll der Flug LH032 der Lufthansa planmäßig um 21:05 Uhr am Hamburg Airport Helmut Schmidt landen. "Wir kehren grundsätzlich mit einem positiven Gefühl zurück in die Heimat. Die Mannschaft hat gut gearbeitet, Gas gegeben und sich nicht geschont. Gleichzeitig sind wir aber null euphorisch. Wir wissen, dass es weiterhin ganz eng wird und wir noch viel Arbeit vor uns haben. Dazu haben wir zuhause noch zehn Tage Zeit, die uns vor allem auch helfen werden, uns wieder an den deutschen Winter zu akklimatisieren", zog Hannes Wolf ein grundsätzlich positives Fazit zum Trainingslager.    


Freitag, 18.01.2019

+++ Anschwitzen für das Testspiel gegen Lugano +++

Zur Vorbereitung auf das zweite Testspiel des Trainingslagers gegen den Schweizer Erstligisten FC Lugano absolvierten die HSV-Profis am Vormittag eine knapp 40-minütige Aktivierungseinheit im La Manga Fußball Club. Im Mittelpunkt des Trainings stand dabei das Offensivspiel im letzten Drittel mit zahlreichen Torabschlüssen. Die Partie gegen den Tabellenachten der Super League wird um 15:00 Uhr angepfiffen, HSVtv überträgt live und in voller Länge.

+++ Ralf Becker besucht Fans +++

Ralf Becker ist der Austausch mit den Fans wichtig. Der Sportvorstand traf sich am gestrigen Abend deshalb mit rund 35 Anhänger, die den HSV im Trainingslager begleiten, in einer Sportsbar in La Manga. In ungezwungener Atmosphäre gab es zahlreiche interessante Gespräche, die aus dem zunächst für eine Stunde angekündigten Besuch über zweieinhalb Stunden werden ließen. Am Ende nahmen alle Beteiligten viele Erkenntnisse und vor allem Einblicke von der jeweils anderen Seite mit.


Donnerstag, 17.01.2019

+++ Spielformen im Mittelpunkt +++

In der zweiten Einheit des Tages ging es vor allem in Spielformen zur Sache. Im Mittelpunkt stand dabei ein Sieben-gegen-sieben mit drei Teams. Da Tatsuya Ito, Leo Lacroix, Gideon Jung und Bakery Jatta aufgrund von Belastungssteuerung nur ein individuelles Programm im Las Lomas Village Komplex absolvierten, musste Andre Kilian mitwirken und zeigte dabei ebenfalls vollen Einsatz. Gleich im ersten Spiel traf der Co-Trainer mit einem satten Flachschuss zur Führung seines Teams, im weiteren Verlauf des Kurzturniers bereitete er zudem einen Kopfballtreffer von Fiete Arp mit einer punktgenauen Flanke vor.

+++ Gemeinsames Foto mit den Fans +++

In La Manga sind rund 50 bsi 60 Fans vor Ort, die den HSV in diesem Wintertrainingslager begleiten oder wie der OFC "Amigos Espana" zu einem Besuch an der Trainingsanlage vorbeischauen. Die Anhänger kommen dabei aus allen Teilen Deutschlands, kennen sich durch die gemeinsamen Reisen teilweise seit Jahren und haben mit Andy Witt auch einen der Fanbeauftragten als Ansprechpartner vor Ort. Nach der heutigen Trainingseinheit auf dem Gelände des La Manga Football Clubs hieß es dann für alle Anwesenden "Bitte Lächeln". Gemeinsam mit den Profis wurde ein Gruppenfoto für das HSV-Familienalbum geschossen.

+++ Doppelschicht in La Manga, Standards am Vormittag +++

Gegen Ende des Wintertrainingslagers im spanischen La Manga wird das Tempo noch einmal angezogen. Am heutigen Donnerstag bittet Chef-Trainer Hannes Wolf seine Schützlinge zweimal auf den Platz. Am Vormittag standen dabei nach einer Erwärmungsphase und Pass- und Umschaltübung Standardsituationen im Fokus, indem Eckbälle und Freistöße aus dem Halbfeld einstudiert wurden. Im Anschluss daran und zum Abschluss der insgesamt mehr als 100-minütigen Einheit stand dann noch ein Elf-gegen-elf auf kleinem Feld an. Keeper Julian Pollersbeck und Verteidiger Rick van Drongelen, die zuletzt etwas kürzertreten mussten, kehrten dabei erfolgreich ins Teamtraining zurück. Bakery Jatta trainierte derweil individuell mit Reha-Trainer Sebastian Capel.  

+++ HSV schließt Partnerschaft mit 'onside‘ +++

Der Hamburger SV verstärkt sich für den Bereich Trainingslager und Testspiele und hat mit der Hamburger Sportagentur 'onside‘ eine langfristige strategische Partnerschaft abgeschlossen. Die Kooperation beginnt ab sofort und umfasst die Vermittlung, Organisation und Abwicklung der Trainingslager, Freundschaftsspiele und Vorbereitungsturniere des Clubs."Mit ’onside‘ wissen wir einen zuverlässigen Partner an unserer Seite, der uns mit seinen Erfahrungen und seinem guten Netzwerk im Bereich der Trainingslager- und Testspielorganisation optimale Rahmenbedingungen verschafft“, freut sich HSV-Sportvorstand Ralf Becker auf die weitere Zusammenarbeit mit der Sportagentur.

Denn bereits in der Sommervorbereitung und auch im Wintertrainingslager in La Manga war ‚onside‘ an der Organisation maßgeblich beteiligt. „Wir freuen uns besonders als Hamburger Agentur darüber, dass ein traditionsreicher Verein wie der HSV auf unsere Expertise im Markt vertraut! Unser Ziel ist es, die Trainingslager und Testspiele für den HSV nicht nur auf höchstem Niveau zu organisieren, sondern dem HSV mit unserer Hilfe perfekte Rahmenbedingungen für die jeweiligen Saisonvorbereitungen zu schaffen", sagt Henning Rießelmann, Geschäftsleiter von onside, mit Blick auf die Kooperation.


Mittwoch, 16.01.2019

+++ Passfolgen, Torabschlüsse und Paraden +++

Nach der Erholung kam die Belastung: Am Nachmittag bat Hannes Wolf seine Mannschaft zu einer 90-minütigen Einheit auf den Rasen. Auf dem Programm standen vor allem komplexe Passformen und Torabschlüsse. Den Treffer des Tages erzielte dabei Matti Steinmann, der einen seiner Versuche aus rund 16 Metern so sehenswert in den Winkel zimmerte, dass er von seinen Mitspielern mit lauten Rufen ausgiebig gefeiert wurde. Auf der anderen Seite zeichneten sich aber auch die beiden Torhüter Tom Mickel und Morten Behrens mit einigen starken Paraden aus.

+++ Trio individuell +++

Bei der Nachmittagseinheit musste Trainer Hannes Wolf auf Rick van Drongelen (Rückenmuskulatur), Bakery Jatta (Wade) und Julian Pollersbeck (Brustmuskulatur) verzichten. Das Trio war nicht mit auf dem Platz des La Manga Football Centers, sondern absolvierte stattdessen ein reduziertes, individuelles Programm im Hotelbereich.

+++ Mischung aus Belastung und Entlastung +++

Nachdem die Mannschaft den gestrigen Nachmittag zur freien Verfügung hatte, stand der Mittwochvormittag im Zeichen der Regeneration. Nach einem gemeinsamen Frühstück hatten die Profis noch einmal die Möglichkeit, ihre Akkus wieder aufzuladen. Einige nutzen das mit Terminen bei der medizinischen Abteilung, andere in ihren Appartements auf der Anlage des Las Lomas Village Komplexes. Am Nachmittag wird die Belastung hochgefahren. Auf dem Programm steht ab 15:30 Uhr eine intensive Einheit auf dem Platz.


Dienstag, 15.01.2019

+++ 90-Minuten-Einheit im La Manga Fußball Club +++

Am Vormittag absolvierten die HSV-Profis eine rund 90-minütige Trainingseinheit im La Manga Fußball Club. Cheftrainer Hannes Wolf ließ dabei mit einigen Abwandlungen immer wieder die gleiche Übung durchführen: Pass-Kombination durchs Mittelfeld, Ball auf die Außenbahnen, Flanke, Brustannahme und Volley-Abschluss. Fast eine Stunde ging das so, ehe Keeper Julian Pollersbeck den letzten und anspruchsvollsten Teil der abgewandelten Übung mit einem satten Volley-Schuss ins Tor beendete. Anschließend ging es für den Großteil der Rothosen nochmal auf die dreimal 1.000-Meter-Runde. Pierre-Michel Lasogga, Tatsuya Ito, Gideon Jung, Lewis Holtby und Matti Steinmann schufteten derweil gemeinsam mit Co-Trainer Andre Killian in Form der Ballannahme und -weitergabe an ihrer Technik.

Nach insgesamt rund drei vollen Trainingstagen inklusive des gestrigen Testspiels gegen den FC St. Gallen steht der Mannschaft der heutige Nachmittag im Sinne der Regeneration frei zur Verfügung.

+++ Reges Treiben auf der Anlage +++

Nicht nur der Hamburger SV hält sich momentan im La Manga Club Ressort auf. Neben dem gestrigen Testspielgegner FC St. Gallen sind nun auch die norwegische und schottische Frauennationalmannschaft im Las Lomas Village vor Ort. Am Donnerstag absolvieren die beiden Teams auf der kleinen Stadionanlage ebenfalls ein Testspiel gegeneinander. Auch die U17- und U16-Junioren des DFB bereiten sich aktuell in La Manga in Form eines Trainingslagers auf das neue Jahr vor.


Montag, 14.01.2019

+++ "Polle" und Rick nicht eingesetzt +++

Cheftrainer Hannes Wolf setzte beim Testspiel gegen den FC St. Gallen (0:3) insgesamt 22 Spieler ein. Lediglich Torwart Julian Pollersbeck und Rick van Drongelen bekamen aufgrund von leichten Blessuren keine Einsatzzeiten. „Rick hat leichte muskuläre Probleme im Rücken, aber eher in der Ruhe als in der Belastung. Das werden wir jetzt mal checken. Julian hat in der Brustmuskulatur etwas gespürt. Das ist aber nichts Dramatisches,“ erklärte Wolf im Nachgang.

+++ Testspiel gegen St. Gallen live bei HSVtv +++

Heute steigt das erste Testspiel im Rahmen des Trainingslagers im spanischen La Manga. Der HSV trifft dabei auf den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen. HSVtv überträgt die Partie am 14:55 Uhr live und kostenlos.

Hier geht es direkt zum HSVtv-Stream.

+++ Anschwitzen für Testspiel gegen St. Gallen +++ 

Am Vormittag bereiteten sich die Rothosen im La Manga Football Club auf das erste Testspiel im Rahmen des Wintertrainingslagers gegen den Schweizer Traditionsclub FC St. Gallen vor. Nach einer athletischen Aufwärmphase standen positionsspezifische Übungen an, um vor dem Test am Nachmittag das richtige Gespür für das Spielgerät zu bekommen. Um 15:00 Uhr wird die Partie zwischen dem Tabellenführer der 2. Bundesliga und dem derzeit Tabellensechsten der Super League angepfiffen. HSVtv überträgt ab 14:55 Uhr live und kostenlos auf tv.hsv.de

+++ 1,5 Tonnen Gepäck, darunter 62 Paar Schuhe und 45 Kisten Klamotten +++

Wie immer beide Hände voll zu tun haben aktuell Zeugwart Miroslav Zadach und Teambetreuer Joachim Nicolai. Schließlich stellt ein Trainingslager in der Fremde auch immer ein logistisches Meisterwerk dar. Allein 1,5 Tonnen Gepäck musste das Duo mit nach Spanien verfrachten, darunter unter anderem 62 Paar Fußballschuhe, 50 Fußbälle und 45 Kisten Klamotten. Dementsprechend viel zu tun ist zwischen den Trainingseinheiten. So werden zum Beispiel zweimal am Tag sechs Maschinen Wäsche durch die Trommel gejagt. "Die Organisation ist in Hamburg natürlich immer etwas einfacher und unkomplizierter als jetzt hier in Spanien. Wenn da etwas kaputt geht, bereitet mir das schon schneller schlaflose Nächte", erklärt "Miro" Zadach mit einem Lächeln. Wie genau der Zeugwart arbeitet hat sich auch HSV-Spieler Orel Mangala in der 1. Folge des YouTube-Formats "Mangala in La Manga" angesehen.


Sonntag, 13.01.2019

+++ Überzahlspiel am Nachmittag +++

In der zweiten Einheit des Tages im La Manga Football Club wurde weiter an taktischen Feinheiten gearbeitet. Im Hauptteil des Trainings stand ein Überzahlspiel im acht gegen sechs mit drei Mannschaften auf dem Programm. Dabei forderte Hannes Wolf immer wieder das zielgerichtete Passen in die Schnittstellen ein.

+++ Wintzheimer steigt voll ein +++

21 Feldspieler und drei Torhüter hat Trainer Hannes Wolf mit ins Trainingslager genommen. Bis auf Aaron Hunt (Faszienriss) und die in der Reha befindlichen Kyriakos Papadopoulos und Jairo Samperio sind damit alle möglichen Profis voll einsatzbereit. Lediglich Manuel Wintzheimer trainierte am Vormittag individuell, stieg aber am Nachmittag wieder mit voller Belastung in den Trainingsbetrieb ein.

+++ Eiskalte Regeneration +++

Die Poolanlage im Las Lomas Village Resort, in dem die Mannschaft untergebracht ist, wird zu dieser Jahreszeit nicht genutzt. Dies erkennt man daran, dass nicht nur die Eingangstore in den Außenbereich abgeschlossen sind, sondern auch das Wasser nicht beheizt ist. Für die Profis eine gute Möglichkeit, nach den intensiven Einheiten ein kurzes Eisbad für die Füße und Beine zu nehmen, um die Regeneration zu verbessern.

+++ Ständchen für "Jo" +++

Mannschaftsbetreuer Joachim Nicolai feiert heute seinen 33. Geburtstag. Zum Ehrentag bekam er von der Mannschaft am Trainingsplatz ein Ständchen serviert. 

+++ Erstes Fußball-Training auf dem Platz +++ 

Nach der gestrigen Ankunft im La Manga Club Ressort und einer anschließenden Trainingseinheit im Kraftraum hat der Hamburger SV heute Vormittag auch auf einem der Trainingsplätze der Anlage mit dem Ball sein Wintertrainingslager gestartet. Athletiktrainer Daniel Müssig wärmte die 21 Feldspieler wie gewohnt mit einem kurzen Lauf und athletischen Übungen auf, ehe bei Pass-, Dribbel- und Schnellkraft-Übungen dann auch das runde Leder mit ins Spiel kam. Alle drei Komponenten wurden dann in einer Spielform zusammengeführt. Im Zwei-gegen-zwei auf Mini-Tore kamen die HSV-Profis bei perfekten äußeren Bedingungen richtig ins Schwitzen.

Anschließend wurden im Sechs-gegen-sechs auf halben Feld und große Tore auch die drei Torhüter Julian Pollersbeck, Tom Mickel und Morten Behrens, die zuvor mit Torwarttrainer Nico Stremlau ihr Training absolvierten, ins Teamtraining eingebunden. Nach insgesamt 90 Minuten beendete Hannes Wolf die erste Fußball-Einheit in La Manga. Am Nachmittag geht es um 16:00 Uhr weiter.   

+++ Prominenter Trainingsbesuch +++ 

Mit Thomas Doll (2004 bis 2007 beim HSV) und Mirko Slomka (02-09/2014) besuchten zwei ehemalige HSV-Trainer die heutige Übungseinheit. Unmittelbar vor dem Trainingsstart kam es am Rande des Platzes so zu einem willkommenen Wiedersehen mit alten Weggefährten. Das Duo ist derzeit mit weiteren Fußball-Trainern auf Einladung einer Sport-Agentur in Spanien unterwegs und war zuvor auch schon beim VfB Stuttgart, FC Schalle 04 und FC St. Pauli vor Ort.

+++ Reimers hospitiert +++ 

Neben Cheftrainer Hannes Wolf und seinen Co-Trainern Maik Goebbels, Andre Killian und Alex Hahn, ist im Trainingslager mit Pit Reimers ein weiterer Coach ganz nah dran. Der U17-Trainer der Rothosen nimmt derzeit am 65. Fußball-Lehrer-Lehrgang des DFB teil und bestreitet in diesem Rahmen die nächste Einheit seiner Vereinshospitation bei den HSV-Profis. Sein Auslandspraktikum bei Manchester City sowie das Verbandspraktikum beim HFV hat der 35-Jährige bereits vollständig bzw. teilweise absolviert. Nach dem Trainingslager geht es für Reimers zurück an die Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef, Anfang März steht dann die Abschlussprüfung an.