skip_navigation

Nachwuchs

21.08.22

1:4 - U21 kassiert erste Saisonniederlage

Frühe Gegentreffer in erster wie zweiter Halbzeit führen in Drochtersen zu deutlichem Ergebnis.

Die U21 des Hamburger SV hat am Sonntagnachmittag eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Am fünften Spieltag der Regionalliga Nord unterlagen die Rothosen bei der SV Drochtersen/Assel mit 1:4 (0:2). Dabei verschliefen die Youngster des HSV insbesondere die ersten Minuten beider Halbzeiten, in denen die Gastgeber jeweils frühe Tore erzielen konnten. Leon Sommers zwischenzeitliches 1:3 änderte am Spielverlauf, in dem die Gastgeber das bessere Team waren und verdient gewannen, nichts mehr. 

Wie schon zuletzt beim 3:3 in Norderstedt erwischten die Rothosen auch im Kehdinger Stadion keinen guten Start in die Partie: Gerade einmal drei Spielminuten waren absolviert, als Schlussmann Leo Oppermann zum ersten Mal hinter sich greifen musste. Zuvor hatte sich der langjährige HSVer und ehemalige Kapitän der Rothosen, Sebastian Haut, aus der Distanz ein Herz gefasst und die Gastgeber früh in Front gebracht (3.). Und der sehenswerte Fernschuss Hauts war trotz der bis dahin wenig absolvierten Spielzeit nicht die erste gute Aktion der Hausherren, die die Partie mit viel Wucht angingen und in den ersten Zeigerumdrehungen großen Druck auf die Abwehrreihen der HSVer ausübten. Diese schienen erst mit dem Gegentreffer endgültig auf dem Rasen anzukommen und konnten die Angriffe Drochtersens in der Folgezeit besser unterbinden. Offensiv fehlte dem Team von Pit Reimers in der Anfangsviertelstunde jedoch der Mut, um kreative Angriffe zu inittieren.

KEINE DURCHSCHLAGSKRAFT IN DER OFFENSIVE 

Dies änderte sich im Verlauf des Spiels, da der Defensivverbund der Gastgeber durchaus ins Wanken geriet: Nach 15 gespielten Minuten wurde der Ausgleichstreffer durch Moses Otuali wegen einer Abseitsposition bei Passspiel von Elijah Krahn zurückgepfiffen, zehn Minuten später wurde Robin Velasco beim Abschluss von der Strafraumgrenze im letzten Moment geblockt. Unmittelbar im Anschluss hatte schließlich Daouda Beleme die größte Möglichkeit auf den Ausgleich auf dem Schlappen, nachdem er von Kapitän Jonah Fabisch per Steilpass in die Box geschickt worden war. Beleme scheiterte mit seinem Abschluss jedoch am aus seinem Tor herausstürmenden Keeper Patrick Siefkes. So blieb es beim 1:0 für die Gastgeber, die zum Ende der ersten Hälfte wieder aktiver wurden und dabei zielsicherer als die U21 agierten: Fabio Parduhn zog nach 39 gespielten Minuten wie schon Haut in der Anfangsphase erneut aus der Distanz ab und ließ Leo Oppermann im Kasten keine Chance (39.) - das 2:0 stellte auch den Pausenstand dar. 

KALTE DUSCHE NACH DEM SEITENWECHSEL

Pit Reimers reagierte und schickte zu Beginn des zweiten Abschnitts gleich drei frische Kräfte ins Rennen: Bent Andresen, Theo Harz und Arlind Rexhepi kamen für Dennis Duah, Robin Velasco und Elijah Krahn in die Partie. Doch ehe die HSVer erste Aktionen initiieren konnten, mussten sie das 0:3 hinnehmen. Nach Handspiel im Strafraum erhöhte Nico von der Reith vom Punkt für die Gastgeber (48.). Zwar gelang Leon Sommer kurze Zeit später aus der Distanz das 1:3 (54.), doch der Anschlusstreffer sollte keinen nachhaltigen Effekt haben - auch, weil Marcell Sobotta die nächste Unaufmerksamkeit der Rothosen prompt bestrafte und den alten Abstand wieder herstellte (60.). In den letzten halben Stunde der Partie änderte sich an der grundsätzlichen Anlage dann nicht mehr viel. Die Rothosen suchten zwar immer wieder den Weg in das letzte Spielfelddrittel, Drochtersen aber blieb in seinen Aktionen zwingender und das bessere Team, das am Ende verdientermaßen drei Punkte bejubelte und der U21 die erste Niederlage der Saison zufügen konnte.

„Wir haben heute absolut verdient verloren“, sagte Pit Reimers nach Spielschluss. „Wir konnten über 90 Minuten keinen Zugriff erlangen, kamen immer einen Schritt zu spät und haben insbesondere die Offensive Drochtersens überhaupt nicht in den Griff bekommen. Zu allem Überfluss fallen die Tore dann noch noch jeweils unglücklich zu Beginn der beiden Halbzeiten. Das ist für uns ein gebrauchter Tag.“

Das Spiel im Stenogramm: 

SV Drochtersen/Assel: Siefkes - Kinitz, Mohr, Giwah (77. Khodabakshian), von der Reith (88. Wittig) - Steffens (69. Sattler), Haut, Geißen, Sobotta - Neumann (70. Niebergall), Parduhn (84. Serra)

U21: Oppermann - Hein, Duah (46. Andresen), Seifert, Sommer (83. Ntsiakoh) - Krahn (46. Harz), Fabisch (C), Kilo (56. Sohn), Velasco (46. Rexhepi) - Beleme, Otuali

Tore: 1:0 Sebastian Haut (3.), 2:0 Fabio Pardun (39.), 3:0 Nico von der Reith (49./HE), 3:1 Leon Sommer (54.), 4:1 Marcell Sobotta (60.)

Gelbe Karten: -

Schiedsrichter: Lennart Wolff

Fans: 725