skip_navigation

HSV II

13.07.16

2:1! HSV-Zwote besiegt Drittligist 1. FC Magdeburg

Adel Daouri und Enes Küc erzielten die Tore zum verdienten Sieg der Rothosen.

Die U21 von Neu-Trainer Dirk Kunert setzte am Mittwochabend ihre Erfolgsserie bei den Testspielen fort und holte im fünften Spiel den vierten Sieg. Gegen den letztjährigen Vierten der 3. Liga 1. FC Magdeburg, der derzeit sein Trainingslager in Wesendorf absolvieren, siegte die Zwote vor 420 Zuschauern im niedersächsischen Langlingen mit 2:1.

Bereits nach zwei Minuten gingen die Rothosen, die auf mehrere angeschlagene Spieler verzichten mussten und drei U19-Akteure im Kader hatten, durch Adel Daouri mit 1:0 in Führung. Der Mittelfeldspieler traf unter gütiger Mithilfe von Magdeburgs Keeper Jan Glinker aus 25 Metern zum 1:0. Fünf Minuten später hätte Daouri aus 20 Metern nachlegen können, diesmal hielt Glinker aber stark. In der 9. Minute nutzte der FCM dann den einen Fehler in der Rückwärtsbewegung des HSV durch Torjäger Christian Beck gnadenlos aus und traf zum 1:1. Es sollte bis zur Pause, einen Freistoß in der 20. Minute ausgenommen, die einzige Magdeburger Chance bleiben. Die Rothosen hatten durch den agilen Gillian Jurcher (38.) und Armando Tikvic (38.) noch gefährliche, aber folgenlose Torabschlüsse, dann ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. 

"Die Jungs haben das heute sehr ordentlich gemacht." U21-Trainer Dirk Kunert

Nach dem Wechsel konnte sich HSV-Keeper Morten Behrens zweimal auszeichnen. In der 55. parierte er stark gegen Tarek Chahed, in der 64. gegen Nils Butzen. Die Rothosen hatten durch Törles Knöll (80. Kopfball) und vor allem der U19-Leihgabe Nikita Bondar (85.), der nach einem Konter den Abschluss knapp am Tor vorbeisetzte, die größten Chancen – führten zu diesen Zeitpunkten aber bereits mit 2:1. Nach 73 Minuten nämlich führte der schönste Angriff des Spiels zur erneuten Führung des HSV, die bis zum Ende halten sollte. Der starke Adel Daouri schickte den ebenfalls auffälligen Knöll auf der rechten Außenbahn – und dieser bediente in der Mitte den eingelaufenen Küc. Ein perfekter Spielzug der Rothosen, die über weite Strecken ansehnlichen Fußball zeigten, während der Favorit überwiegend mit langen Bällen arbeitete. Als Behrens kurz vor Ende erneut gegen Chahed Sieger blieb, stand der Erfolg für die Rothosen fest. „Wir haben in meinen Augen verdient gewonnen. Ich bin mit der Leistung zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung sehr zufrieden. Die Jungs haben das sehr ordentlich gemacht, aber wir werden Test-Spiele nicht überbewerten“, bilanzierte Trainer Dirk Kunert, der für den Donnerstag einen Regenarationstag angekündigt hat. Das nächste Test-Spiel findet am Sonntag zum Abschluss des Trainingslagers gegen den TSV Buchholz in Bendestorf (15 Uhr) statt.

HSV-Zwote gegen den 1. FC Magdeburg: Behrens – Mundhenk, Deichmann (76. Storb), Carolus (46. Oschkenat), Tikvic (66. Küc) – Daouri, Strompen, Jurcher (76. Bondar), Seo, Ercetin (74. Rogge) - Knöll.