skip_navigation

Nachwuchs

20.03.22

2:1 nach 0:1 - U21 dreht Derby in Bremen

Juho Kilo und Leon Sommer bescheren Rothosen mit ihren Treffern Derbysieg beim SV Werder Bremen.

Die U21 des Hamburger SV hat am Sonntagnachmittag das Nordderby mit 2:1 (0:1) für sich entschieden. Bei der U23 des SV Werder Bremen gerieten die Rothosen zwar nach 18 Spielminuten in Rückstand, drehten die Partie aber durch Tore von Juho Kilo (61.), der kurz nach seinem Treffer zudem per Elfmeter die Chance auf das 2:1 vergab, und Leon Sommer (81.). Der Derbysieg stellt für die Rothosen den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Meisterrunde dar, durch den das Team auf Tabellenrang Fünf vorrückt.

Am Osterdeich erwischten die Gastgeber den besseren Start und waren in den ersten Spielminuten das dominante Team. Nach kurzer Eingewöhnungsphase aber wurden die Rothosen immer stärker und kamen durch Jonah Fabisch sowie Gentrit Limani aus der Distanz zu den ersten Abschlüssen der Partie. Als das Team von Pit Reimers die Kontrolle über das Spielgeschehen endgültig an sich zu reißen schien, ging Werder jedoch in Führung: Nach Missverständnis zwischen Maximilian Großer und Leo Oppermann erzielte Malik Memisevic das 1:0 für die Hausherren (18.), das die Rothosen allerdings nur kurzzeitig aus der Ruhe brachte. Im Anschluss entwickelte sich die stärkste Phase der U21, die durch Limani und Leon Sommer jedoch hochkarätige Chancen liegen ließ. So verstrich die Drangphase der HSVer letztlich ohne Ertrag und die erste Halbzeit mündete hintenheraus in einem Abnutzungskampf mit vielen Zweikämpfen und intensiven direkten Duellen.

Nach dem Seitenwechsel waren es erneut die Werderaner, die spielbestimmend agierten, die sich jedoch ebenfalls analog zum ersten Durchgang auch immer besser werdenden Rothosen gegenübersahen. Die Reimers-Elf erarbeitete sich erneut Stück für Stück mehr Spielanteile, wurde das deutlich bessere Team und nutzte schließlich ebenfalls einen Fehler der Gastgeber im Spielaufbau: Robin Velasco staubte die Kugel ab und schob sie direkt weiter zu Juho Kilo, der aus kurzer Distanz zum 1:1 vollendete (61.). Kilo war es auch, der wenige Zeigermdrehungen später die große Chance zum 2:1 liegen ließ, als er mit einem Elfmeter nach Foulspiel am aufgerückten Sommer an Werder-Keeper Backhaus scheiterte (63.). Doch auch von dieser vergebenen Szene ließen sich die Rothosen nicht beirren, blieben ihrem Spiel treu und sollten für ihr unermüdliches Vertrauen in die eigene Stärke schließlich belohnt werden: Nach starker Vorarbeit des eingewechselten Moses Otuali schloss Leon Sommer in der Schlussphase beherzt ins lange Eck ab - 2:1 und Derbysieg für die U21.

"Es war mein erster Regionalligatreffer, mein erster für den HSV - ein schönes Gefühl", sagte der Torschütze im Anschluss an die Partie lächelnd. "So ein Derby ist immer ein besonderes Spiel, wir haben heute vor allem im zweiten Durchgang alles reingeworfen und wie ich finde auch verdient gewonnen", so Sommer. Durch den zweiten Sieg in der zweiten Begegnung der Meisterschaftsrunde schließt die U21 zur Spitzengruppe der Liga auf und verweilt mit aktuell 16 Zählern auf Rang Fünf der Staffel. Kommende Woche wartet dann kein geringerer als der Tabellenführer auf die Rothosen: Der VfB Oldenburg gastiert am Sonnabend (26. März, 14 Uhr) an der Hagenbeckstraße.

Das Spiel im Überblick:

U21: Oppermann - Sommer (90. Appiah), Gyamfi (C), Zumberi, Hein - Großer (62. Otuali), Fabisch, Limani (62. Duah), Kilo, Velasco - Beleme (84. Sanne)

Tore: 1:0 Memisevic (18.), 1:1 Kilo (61.), 1:2 Sommer (81.)

Gelbe Karten: Schneider (47.)  / Hein (34.) 

Fans: 550