skip_navigation

Nachwuchs

11.10.21

3:2 - U16 holt ersten Saisonsieg

Drei Platzverweise, fünf Tore - großes Spektakel bei der Partie der B-Junioren gegen JFV A/O/B/H/H.

Sechs Spieltage haben die B-Junioren auf den ersten Saisonsieg warten müssen - und ihn dann am Sonnabend in einer hochemotionalen und spannenden Partie eingefahren. Der 3:2-Sieg gegen den JFV A/O/B/H/H bot dabei die ganze Bandbreite des Fußballspiels: Einige gute Gelegenheiten für die jungen HSVer, viele spielbedingte Umstellungen und Spannung bis zum Schluss. Gleichzeitig bewiesen die Rothosen in diesem Match mehrfach, dass sie mit Rückschlägen gut umgehen und diese in positive Energie ummünzen können. Umso lauter erschallte schließlich der Jubel auf den Trainingsplätzen am Volksparkstadion, als Schiedsrichter Per Christian Roloff die Partie nach 80 Minuten abpfiff und die drei Punkte somit in Hamburg blieben.

Bereits nach der Anfangsviertelstunde deutete sich an, was für eine intensive Begegnung dieses Spiel werden sollte: Mit einer der ersten Offensivaktionen brachte Farid Alfa-Ruprecht die Rothosen bereits in der siebten Spielminute verdient in Führung. Die Freude über das schnelle 1:0 währte jedoch nicht lange: Bereits zwei Minuten später kassierte die U16 in Folge eines Foulspiels die glattrote Karte (9.), den fälligen Freistoß verwandelte der Gast in Person von Lukas Meyer und stellte die Partie mit dem 1:1 wieder auf Remis (11.). Im Nachgang beruhigte sich das Match etwas, die U16 agierte auch in Unterzahl zielstrebig Richtung gegnerisches Tor und gewann gen Ende der ersten Halbzeit weiter Oberwasser, als auch die Gäste per Ampelkarte einen Platzverweis kassierten und dadurch auch das personelle Gleichgewicht auf dem Platz erneut hergestellt war (34.). "Der Start ins Spiel hätte für uns dramatischer kaum sein können. Nach dem Führungstreffer direkt den Ausgleich und den Platzverweis zu kassieren, das war schon brutal. Umso schöner ist es zu sehen, wie die Jungs diese Veränderungen im Spiel angenommen haben und auch in Unterzahl aktiv waren", sagt Trainer Thomas Johrden im Anschluss an die nervenaufreibende Begegnung.

Ähnlich rasant begann auch Durchgang Nummer 2: Zwei Minuten nach Wiederanpfiff markierte Amer Buljubasic die 2:1-Führung für die HSVer (42.), die der JFV A/O/B/H/H durch Tjark Jacobsen wenige Minuten später jedoch erneut egalisieren konnte (50.). Als die Gäste im Anschluss jedoch ihrerseits den zweiten Platzverweis des Tages hinnehmen mussten (52.) und Saido Balde dies mit der nächsten Offensivaktion prompt zum 3:2 nutzte (54.), kippte die Partie endgültig. Entsprechend erleichtert zeigte sich Thomas Johrden: "Der JFV hatte hintenheraus auch noch gute Kontergelegenheiten, weil wir die Bälle teilweise scharf gemacht haben. Insgsamt waren wir aber das bessere Team. Wir haben uns diesen Sieg erarbeitet und am Ende verdient gewonnen. Das war eine richtig gute Teamleistung und ich freue mich für meine Mannschaft, dass sie sich allen Widerständen zum Trotz diesen Sieg so erkämpft, so erarbeitet hat." Durch den ersten Dreier der Saison verkürzt die U16 den Abstand zum Tabellenmittelfeld und tankt wichtiges Selbstvertrauen für die kommenden Begegnungen.