skip_navigation

Nachwuchs

19.05.17

Das Zünglein an der Waage

U17 kann zum Entscheider im Abstiegskampf der B-Junioren-Bundesliga werden - U16 muss zum Schlusslicht Concordia und U15 spielt schon wieder gegen den Niendorfer TSV.

Es wird noch einmal spannend im Abstiegskampf der B-Junioren-Bundesliga und der HSV ist mittendrin. Allerdings nicht als gefährdeter Club, sondern als Zünglein an der Waage. An diesem Sonntag geht es für die U17 der Rothosen erst einmal zu Hansa Rostock (13 Uhr, Volksstadion), das den ersten Abstiegsplatz belegen. In der kommenden Woche trifft das Team von Trainer Christian Titz auf Eintracht Braunschweig, das einen Platz und einen Punkt vor den Rostockern liegt. „Rostock braucht die drei Punkte unbedingt. Ich denke, wir werden auf einen tiefstehenden Gegner treffen“, vermutet Titz, der fast mit seinem kompletten Kader an die Ostsee reisen kann. Bei einem Sieg gegen Hansa könnte die U17 noch auf Rang drei springen.

Bei Kellerkind Concordia zu Gast

Der dritte Platz ist für die U16 in der C-Junioren-Bundesliga bei sieben Punkten Rückstand und noch drei ausstehenden Spielen ebenfalls möglich. Dafür müsste die Mannschaft von Trainer Pit Reimers den ersten Schritt am Sonnabend gegen Concordia gehen (11 Uhr, Bekkamp). „Die Herausforderung wird es sein, sich auf die andere Art des Fußballs einzustellen. Wir müssen jetzt den Gegner von Beginn an bespielen“, sagt Reimers. In den vergangenen Wochen ging es für die U16 eher gegen Mannschaften, die in der Tabelle über den Reimers-Jungs stehen. Nun wartet das Tabellenschlusslicht, das aber eines seiner drei Punkte beim 0:0 gegen den Tabellendritten VfL Wolfsburg ergattern konnte. Reimers Ausrichtung ist dennoch klar: „Wir fahren dorthin, um zu gewinnen.“ 

U14 reist mit der U12 in die Niederlande

Für die U15 kommt es am Sonnabend in der C-Junioren-Regionalliga zu einem Déjà-vu-Erlebnis. Um 12 Uhr treffen die Jungs von Trainer Florian Wolff auf den Niendorfer TSV (Sachsenweg). Derselbe Gegner wie schon am Mittwochabend im Pokal-Viertelfinale. Da mussten sich die Rothosen mit 0:2 geschlagen geben. Im Hinspiel trennten sich die Kontrahenten noch mit einem 1:1-Unentschieden. Die U19, U13 und U11 haben an diesem Wochenende frei, dafür sind die U14 und die U12 gemeinsam beim Turnier in den Niederlanden. Der FC Zoetermeer hat geladen und das HSV-Team in eine Gruppe mit ADO Den Haag, Derby County, PEC Zwolle, Vitesse Arnheim und Sparta Rotterdam gepackt.