skip_navigation

Nachwuchs

05.04.18

„Die Fehler abstellen“

Vor genau drei Wochen war die U19 bei der Hertha in Berlin zu Gast und erlebte eine bittere 1:5-Niederlage. Am Sonnabend ist die Alte Dame nun an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage zu Gast (13 Uhr). Die U19 will vieles besser machen.

Glauben konnte es in Hamburg fast niemand. 1:5 soll die U19 bei der Hertha verloren haben? Im Duell Erster gegen Zweiter hat der Verfolger so sehr die Oberhand behalten? „Wir haben zu viele Fehler gemacht. Diese müssen wir jetzt abstellen“, sagt U19-Coach Daniel Petrowsky in Rückblick auf das Gastspiel in Berlin und in Vorschau auf die Partie am Sonnabend (13 Uhr, Wolfgang-Meyer-Sportanlage). Für die Hertha ist es die Möglichkeit, mit einem Sieg am HSV vorbeizuziehen und damit die Tabellenspitze zu erklimmen. Bei einem Heimerfolg kann die U19 hingegen den Vorsprung auf die Herthaner auf vier Punkte ausbauen.

Bei dem Ergebnis der vergangenen Begegnung ist klar, dass die alte Dame mit breiter Brust anreist. „Wir haben in dem Spiel gesehen, wie stark der Gegner ist. Trotz des Ergebnisses werden wir aber weiterhin auch auf unsere Fähigkeiten vertrauen“, sagt U19-Trainer Petrowsky. Und auf diese konnten sich der 41-Jährige und sein Trainerteam bislang verlassen. Trotz der fünf Gegentore aus dem Hertha-Spiel stellt die U19 weiterhin die beste Abwehr der Liga. Seltener als die Rothosen hat in der A-Jugend-Bundesliga ebenfalls keiner verloren und zu Hause ist die Bilanz fast makellos. Zehn von elf Heimspielen haben die Petrowsky-Jungs gewonnen.

Für das neuerliche Topspiel der A-Bundesliga ist jedenfalls alles vorbereitet. Der Wetterbericht sagt schönsten Sonnenschein voraus und auch DFB-TV wird das Spiel für alle diejenigen übertragen, die trotz des guten Wetters an der Hagenbeckstraße nicht vorbeikommen können. Hier geht es zum Livestream, der um 12:55 Uhr beginnen wird.