skip_navigation

Nachwuchs

05.06.18

Die Vizemeisterschaft winkt

Nach dem 5:0 gegen das JLZ Emsland steht die U15 des Hamburger SV vor dem Vizetitel. Am Mittwoch kann sich das Team von Coach Tobias Kurbjuweit zudem zum Pokalsieger machen. U14 und U12 präsentieren sich beim Turnier in Zoetermeer stark.

U15 – JLZ Emsland im SV Meppen | 5:0 | 21. Spieltag, C-Junioren-Regionalliga

Es ist fast geschafft. Nur noch ein Spiel, dann darf sich die U15 des HSV Vizemeister der C-Junioren-Regionalliga nennen. Das 5:0 gegen das Team vom JLZ Emsland im SV Meppen, das als Elfter der Tabelle bereits abgestiegen ist, brachte die Mannschaft von Trainer Tobias Kurbjuweit diesem Ziel ein Stück näher. „Meppen war ein sehr fleißiger Gegner, gegen den wir uns viele Chancen erarbeiten konnten und fünf gemacht haben. Die Chancenverwertung ist das einzige, worüber man nach dem Spiel reden müsste. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden“, sagte Coach Kurbjuweit. Generell kann der U15-Trainer schon jetzt ein positives Fazit ziehen: „Es geht uns ja gar nicht um die Platzierung, sondern um die Art und Weise, wie wir Fußball spielen und da haben sich die Jungs in dieser Saison sehr gut entwickelt.“ Die Spielzeit können die Hamburger in der C-Regionalliga am kommenden Sonnabend krönen. Bei einem Sieg gegen den TuSpo Surheide (13 Uhr) sind die Rothosen Vizemeister. Schon an diesem Mittwoch wartet das Pokalendspiel. Um 18:30 spielt der HSV am Vorhornweg gegen den Niendorfer TSV.

U14 und U12 | Turnier in Zoetermeer | Zweiter Platz

Im Gleichschritt sind die U14 und die U12, die wie in den vergangenen Jahren wieder gemeinsam am Turnier in Zoetermeer teilgenommen haben, durch das Turnier geschritten. Für beide Teams war erst im Finale Schluss. Die U12 von Trainer Tim Reddersen holte in der Vorrunde satte 13 Punkte und avancierte so ins Halbfinale, der U14 gelang mit einer Ausbeute von zwölf Punkten das gleiche. Die Jungs von Trainer Florian Wolff setzten sich dort gegen den FC Randers aus Dänemark durch. Die U12 schaltete Vitesse Arnheim aus den Niederlanden aus. Und so standen beide Hamburger Teams im Finale. Für den Sieg sollte es letztlich aber nicht reichen, da die U14 dem Gastgeber mit 0:2 unterlag, die U12 mit 1:2 gegen ihre Altersgenossen verloren. „Es war für alle ein tolles und gelungenes Event“, bilanzierte U12-Coach Reddersen.

U13 – FSV Geesthacht | 5:0 | 5. Spieltag, D-Junioren-Bezirksliga

Lange Zeit sah es zwischen der U13 des Hamburger SV und dem FSV Geesthacht nicht nach einer klaren Angelegenheit aus. Zur Pause führten die Rothosen lediglich mit 1:0 (14.). Doch nach dem Seitenwechsel hatten die Geesthachter dem HSV nichts mehr entgegen zu setzen. Das Team von Trainer Lennart Gudella schraubte das Ergebnis so in den zweiten 45 Minuten auf 5:0 in die Höhe. Nach fünf absolvierten Partien, der der HSV allesamt gewinnen konnte, steht der HSV damit auf dem ersten Tabellenplatz. Besonders: Die Geduella-Jungs haben noch keinen Gegentreffer kassiert.

U11 – VfL 93 | 12:2 | 6. Spieltag, E-Junioren-Kreisklasse

Das war ein sehr spielfreudiger Auftritt der U11. Mit 12:2 besiegten die Hamburger den VfL 93 und machten damit den höchsten Saisonsieg perfekt. Mit viel Esprit und Spielwitz gelang es dem Team von Trainer Lukas Rösel immer wieder, den Gegner auseinander zu spielen. Damit liegen die Rothosen nach fünf absolvierten Partien auf Rang eins der E-Junioren-Kreisklasse.