skip_navigation

Nachwuchs

30.08.21

Emotionale Duelle für die NLZ-Teams

U16 holt in einer turbulenten Partie Punkt gegen Wolfsburg, U15 unterliegt im Stadtderby. 

Ein turbulenter Spieltag hat den Nachwuchsteams des Hamburger SV unterschiedliche Ergebnisse beschert: Während die U16 beim torreichen 3:3 gegen den VfL Wolfsburg ihren ersten Punkt der Saison einfuhr, unterlag die U15 dem FC St. Pauli mit 1:2 im Stadtderby. Auch die U12 musste ihre erste Saisonniederlage hinnehmen und verlor beim FC Eintracht Norderstedt mit 0:5, wohingegen die U11 und die U14 deutliche Siege herausspielen konnten. 

B-Junioren Regionalliga Nord, 2. Spieltag, U16 - VfL Wolfsburg 3:3 (0:0)
DIe U16-Junioren erwiesen sich am zweiten Spieltag der Regionalligasaison als echte Stehauf-Männchen und erzwangen gegen den VfL Wolfsburg ein verdientes 3:3 (0:0). Nachdem das Team von Trainer Thomas Johrden bereits im ersten Durchgang das aktivere und gefährlichere Team war, bejubelte es hinten heraus einen hart erkämpften Punkt. Denn nach dem Seitenwechsel waren es zunächst die Gäste, die schnell mit 2:0 in Führung gingen. Amer Buljubasic gelang in der 56. Spielminute zwar der Anschlusstreffer, doch als Wolfsburg auch diesem Treffer mit dem 3:1 konterte, schienen die Punkte endgültig gen Autostadt zu gen. Doch die Rothosen stemmten sich mit voller Leidenschaft gegen die NIederlage und brachten dabei jene Intensität in die Zweikämpfe, die Thomas Johrden bereits nach dem 0:1 in Lübeck gefordert hatte. Die Belohnung: Dank eines Doppelpacks in der Schlussphase erspielten sich die HSVer noch das Remis.

C-Junioren Regionalliga Nord, 2. Spieltag, FC St. Pauli - U15 2:1 (0:1)
Keine Punkte hingegen gab es am Wochenende für die U15, die am Brummerskamp dem FC St. Pauli mit 1:2 unterlag. Und das, obwohl die Rothosen sehr gut in die Partie fanden und im ersten Durchgang das überlegene Team waren: Nachdem die Mannschaft von Bastian Reinhardt in der Anfangsphase zunächst per Elfmeter scheiterte, brachte Jeremy Ade die HSVer verdientermaßen in Führung. Nach dem Seitenwechsel aber wendete sich die Partie: Während die Gastgeber stärker wurden, verpasste es die U15, ihren Spielfluss aufrecht zu halten und musste so zunächst den Ausgleichstreffer sowie hinten heraus auch das 1:2 hinnehmen. 

Deutliche Ergebnisse bei den jüngsten HSVern
Auch die jüngsten Nachwuchsteams waren an diesem Wochenende wieder im Einstaz und kamen dabei zu gemischten Ergebnissen: Während sich die U14 sehr deutlich mit 17:0 gegen den Walddörfer SV durchsetzte, unterlag die U12 der U13 von Eintracht Norderstedt mit 0:5 und die U11 bejubelte beim zweiten Spieltag des Kreisturniers jede Menge Tore!