skip_navigation

Nachwuchs

12.09.16

Erfolgreiche Young Talents mit hohen Siegen

Die U15 trennte sich von Werder Bremen unentschieden – in Hartenholm wurde im Rahmen eines Blitzturniers die Kooperation mit dem TuS gefeiert.

An einem herrlichen Spätsommerwochenende passten sich die Nachwuchs-Fußballer der Rothosen dem strahlenden Sonnenschein an und zeigten ansprechende Leistungen mit erfolgreichen Ergebnissen. Lediglich die U13 (HFV-Sichtung) war ohne Einsatz. Die U19 der Rothosen kehrte mit einem 5:1-Auswärtssieg aus Thüringen wieder zurück. Früh stellten die Hamburger bei hohen Temperaturen die Weichen beim FC Carl-Zeiss Jena auf Sieg, als Christian Stark (20., nach Flanke von Jonas Behounek) und Kahled Mohssen (22., nach Ecke von Mats Köhlert) einen Doppelpack vorlegten. „Danach haben wir allerdings etwas nachgelassen“, ärgerte sich HSV-Trainer Daniel Petrowsky über den kurzen Spannungsabfall seiner Truppe, die nach 37 Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß von Florian Dietz den Anschlusstreffer hinnehmen musste, aber nach dem Pausengetränk wieder in die Spur fand. „Den zweiten Durchgang haben wir kontrolliert. Wir haben guten Fußball gezeigt und am Ende absolut verdient gewonnen“, freute sich Petrowsky. Christian Stark führte nach 56 Minuten mit seinem achten Saisontreffer nach Vorlage von Aaron Opoku das 3:1 herbei und in der Schlussphase baute Hamburg den Sieg in der Endphase des Spiels noch aus. Mats Köhlert (80., per Strafstoß nach Foul an Stark) und Marco Drawz (85., nach Konter) schraubten das Ergebnis auf 5:1. „Das sind wichtige drei Punkte, viele Dinge liefen wie geplant und Christian Stark hat natürlich einen Lauf, von dem wir alle profitieren“, konstatierte Petrowsky nach dem zweiten Saisonsieg und dem Sprung auf Rang fünf in der A-Junioren Bundesliga.

U19 in Jena: Golz – Behounek, Vergin, Storb, Köhlert – Rogge (84. Geißen), Kyeremeh (56. Drawz), Köhn, Mohssen, Opoku (65. Ulbricht) – Stark (80. Bondar).

U16 marschiert in der Regionalliga, die U15 teilt sich mit Werder die Punkte

„Wir haben jetzt einen starken Saisonstart hingelegt“, sagte U16-Trainer Pit Reimers nach dem 5:1-Sieg beim SV Eichede entspannt. Sein Team bereitet ihm derzeit große Freude. Nach 34 Minuten führten die Rothosen nach Treffern von Jonah Fabisch (1.), Japhafter Asare (7.), Ryan Adigo (25.), Faride Alidou (32.) bereits mit 4:0 und flößten dem 200 Zuschauern in Eichede Respekt ein. Dem SVE gelang immerhin in der 61. Minute durch Maximilian Hanich der Anschlusstreffer, in der 65. Minute stellte Asare den alten Abstand und 5:1-Endstand her. Die Reimers-Elf steht nun nach drei Siegen aus drei Spielen und einem Torverhältnis von 10:1 auf Rang zwei der Regionalliga Nord hinter dem VfL Wolfsburg, bevor am Samstag (12 Uhr) der FC St. Pauli zu Gast am NLZ ist.

Ein kurzweiliges Spiel bekamen auch die Zuschauer der U14 am NLZ gegen den SV Werder Bremen zu sehen. Benjamin Prozel erzielte nach 32 Minuten per Strafstoß das 1:0, drei Minuten später glich Maximilian Schütt aus und in der 53. führten die Gäste mit einem Mal, als N’Lola Nankishi traf. Doch Benjamin Prozel mit seinem zweiten Tor sicherte den Rothosen (60.) zumindest aber einen Punkt. Knapp am Dutzend erzielter Tore schrammte die U14 des HSV vorbei. Ibrahim Rexhepi (3), Mohammad Mohammadi (6), Felix Paschke und Arnold Kuepo Deutcho erzielten zusammen elf Treffer beim 11:1-Sieg gegen den FC Elmshorn, durch welchen man erster Tabellenführer der Landesliga-Saison ist. 

U11 siegt im Pokal – der TuS Hartenholm in der Organisation

Gleich dreimal im Einsatz war die U11. Am Freitag unterlag die Mannschaft von Trainer Lukas Rösel dem FC Kopenhagen in einem Testspiel mit 4:7, gewann am Samstag in der ersten Pokalrunde dafür aber bei DuWo 08 mit 23:0 und hatte am Sonntag noch einen Leistungsvergleich am NLZ. Diesmal schlug man den FC Kopenhagen mit 5:3, den VfL Wolfsburg mit 2:1 und das eigene Kinderperspektivteam mit 5:1. Diese Jungs sammelten zudem gegen den FCK (2:4) und dem VfL Wolfsburg (3:7) wichtige Erfahrungen. Auch die U12 testete am Freitag gegen Kopenhagen und gewann mit 5:1. Denselben Gegner sah man dann am Sonntag in Hartenholm wieder. Auf der Sportanlage des TuS Hartenholm wurde im Rahmen der neuen Kooperation mit den Hartenholmern ein Blitzturnier ausgetragen. Nach einem 1:1 gegen die Dänen und einem 0:4 gegen den FC Hansa belegte die Mannschaft von Trainer Lennart Gudella den zweiten Platz hinter Hansa und vor Kopenhagen, viel wichtiger aber war das Drumherum beim TuS Hartenholm. „Das war eine super organisierte Veranstaltung bei einem tollen Verein. Alle waren sehr freundlich und wir haben uns sehr wohlgefühlt“, lobte Gudella den TuS, der zukünftig im Nachwuchsbereich mit dem HSV kooperieren wird.

Team

Datum/Uhrzeit

Begegnung

Ergebnis

U19

10.09.16, 11:00 Uhr

FC Carl-Zeiss Jena - HSV

1:5

U16

10.09.16, 16:00 Uhr

SV Eichede - HSV

1:5

U15

10.09.16, 14:00 Uhr

HSV - Werder Bremen

2:2

U14

10.09.16, 14:00 Uhr

FC Elmshorn - HSV

1:11

U12

09.09.16, 18:00 Uhr

HSV - FC Kopenhagen

5:1

U11

09.09.16, 18:00 Uhr

HSV - FC Kopenhagen

4:7

U11

10.09.16, 11:00 Uhr

DuWo 08- HSV

0:23