skip_navigation

Team

11.01.22

Felix Paschke erleidet knöchernen Ausriss der Gelenklippe

Das 18-jährige Nachwuchstalent zog sich die Hüftverletzung im Teamtraining im Trainingslager zu und fällt für längere Zeit aus.

Bittere Diagnose für Felix Paschke: Der A-Junioren-Spieler des Hamburger SV hat sich im Trainingslager im andalusischen Sotogrande einen knöchernen Ausriss der Gelenklippe der rechten Hüfte zugezogen. Das ergaben eingehende Untersuchungen nach der Rückkehr Paschkes aus Spanien im Universitätsklinikum Eppendorf (UKE). Der 18-Jährige wird bereits in der kommenden Woche im Sporthopädicum Straubing operiert und dem HSV leider voraussichtlich bis zum Saisonende fehlen.

Paschke, der seit 2016 für die Nachwuchsmannschaften der Rothosen aufläuft, ist fester Bestandteil des U19-Kaders in der A-Junioren Bundesliga. In der laufenden Spielzeit beförderte Cheftrainer Tim Walter den zentralen Mittelfeldmann immer wieder ins Teamtraining der Profis, beim Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock schaffte er sogar erstmals den Sprung in den Spieltagskader. Der gesamte HSV wünscht eine schnelle und gute Genesung.