skip_navigation

Nachwuchs

15.11.18

Ganz oder gar nicht

U17 empfängt Dynamo Dresden an der Hagenbeckstraße, U16 und U15 dürfen sich auf Derby-Duelle freuen.

Ganz oder gar nicht. Das scheint das Motto der U17 von Dynamo Dresden in dieser Saison zu sein. Zwölf spielen haben die Gelb-Schwarzen gespielt, sechsmal gewonnen, aber auch sechsmal verloren. Nun kommt die Mannschaft von Trainer Christian Fiel, der gemeinsam mit HSV-U17-Trainer Pit Reimers den aktuellen Fußball-Lehrer-Lehrgang absolviert, zum Duell mit den Rothosen nach Hamburg. Am Sonnabend empfangen Reimers und seine Jungs die Sachsen. Obwohl die Hamburger deutlich beständiger spielen – Sechs Siege, zwei Remis, drei Niederlagen – trennen die beiden Teams nur zwei Punkte. Als Fünfter haben die Reimers-Jungs 20 Zähler, allerdings auch ein Spiel weniger. Mit einem Erfolg könnte sie sogar an Werder vorbei auf Platz vier springen.

Die U16 freut sich an diesem Sonntag auf ein Derby in der B-Junioren-Regionalliga. Um 12 Uhr ist der ETV am Campus zu Gast. Damit kommt es an diesem elften Spieltag auch zum Gipfeltreffen der Liga: die Rothosen sind Erster, der ETV liegt mit drei Punkten dahinter auf Platz zwei. Bis vor drei Wochen waren die Jungs aus Eimsbüttel noch das Non-plus-ultra der Liga, dann folgten Niederlagen gegen Eintracht Braunschweig (1:2) und Werder Bremen (3:1). Die U16 von Coach Bastian Reinhardt nutzte diese Schwächeperiode des ETV, um sich mit drei deutlichen Siegen (6:1, 6:1, 4:1) in Folge an die Tabellenspitze zu schieben.

Auch die U15 von Trainer Tobias Kurbjuweit erwartet mit dem Niendorfer TSV am Sonnabend ein Derbykontrahent. Anders als der ETV liegt der NTSV in der C-Junioren-Regionalliga allerdings im Mittelfeld der Liga, der HSV ist hingegen ebenfalls oben dran. Punktgleich mit Hannover 96 liegen die Rothosen auf Rang zwei. Dass die Niendorfer derbyerprobt sind, zeigten sie zuletzt beim 2:2 gegen den FC St. Pauli. Die Rothosen mussten in der Vorwoche zwar eine Niederlage hinnehmen (1:2 in Hannover), haben aber in der Vergangenheit schon bewiesen, dass sie Rü/ckschläge verkraften und in neue Energie ummünzen können. Für die U14 des Hamburger SV steht eine kleine Reise an – nach Billstedt. Um 11:30 spielen die Jungs von Trainer Florian Wolff beim SC Vorwärts-Wacker um Punkte in der C-Junioren-U15-Oberliga. Vorwärts steht nach acht absolvierten Partien auf Platz fünf, die Hamburger sind Zweiter.

Die kleinsten HSV-Teams dürfen am Wochenende wieder in der Halle. In der zweiten Runde der Hamburger Hallenmeisterschaft trifft die U13 am Sonnabend auf den Niendorfer TSV, SV Osdorfer Born und die Spielgemeinschaft von Union Tornesch/Holsatia Elsmhorn. Die U12 spielt ab 16:40 Uhr gegen den FC St. Pauli, die 5. D-Jugend vom Eimsbütteler TV und die 5. D vom SC Alstertal/Langenhorn. Am Sonntag muss die U11 von Coach Frederick Neumann gegen den SV Eidsteldt, Komet Blankenese und Teutonia 05 antreten. Die erste Begegnung startet um 9:30 Uhr.

Team

Datum/Uhrzeit

Begegnung

Ort

U17

17.11.18/11:00 Uhr

13. Spieltag, B-Bundesliga Dynamo Dresden

Hagenbeckstraße

U16

18.11.18/12:00 Uhr

11. Spieltag, B-Regionalliga Eimsbütteler TV

Sylvesteralle 5

U15

17.11.18/11:00 Uhr

10. Spieltag, C-Regionalliga Niendorfer TSV

Ulzburger Straße 94

U14

17.11.18/11:30 Uhr

9. Spieltag, C-U15-Oberliga SC Vorwärts-Wacker

Öjendorfer Weg 80

U13

17.11.18/11:00 Uhr

2. Runde Hamburger Hallenmeisterschaft

Zum Krückaupark

U12

17.11.18/16:42 Uhr

2. Runde Hamburger Hallenmeisterschaft

Museumstraße 19

U11

18.11.18/9:30 Uhr

2. Runde Hamburger Hallenmeisterschaft

Rispenweg 28