skip_navigation

Nachwuchs

26.11.21

Große Vorfreude bei den A- und B-Junioren

U19 und U17 visieren jeweils drei Punkte in Heimspielen gegen Union und Halle an.

Sie dürfen wieder ran: Nachdem die Pflichtspiele der U19 und der U17 am vergangenen Wochenende corona-bedingt auf das Frühjahr 2022 verschoben wurden, sind die beiden Junioren-Bundesligisten nun am Sonnabend bzw. Sonntag in Heimspielen gefordert und wollen sechs Punkte am Volkspark halten! Eine schwer einzuschätzende Aufgabe kommt dabei auf die U19 zu, die am Sonnabend um 14 Uhr den 1. FC Union Berlin in Hamburg empfängt. Die Gäste, die in sieben absolvierten Partien erst eine Niederlage hinnehmen mussten, haben seit dem 1:1 beim FC Hansa Rostock Ende Oktober kein Ligapflichtspiel mehr bestritten und rangieren aktuell zwei Tabellenplätze über den Rothosen, die sich entsprechend auf eine intensive Partie zweier engagierter, offensiv ausgerichteter Mannschaften einstellen. 

Am Sonntag greift dann auch die U17 gegen den Halleschen FC Wieder ins Geschehen der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost ein. "Meine Jungs freuen sich darauf, jetzt wieder ein Heimspiel absolvieren zu dürfen", sagt Trainer Tobias Kurbjuweit, der den kommenden Gegner vor allem mit einem Wort beschreibt: Kompakt. In allen Mannschaftsteilen agieren die Hallenser, so Kurbjuweit, aus einer hohen Kompaktheit heraus, über die der aktuell vorletzte Tabellenplatz etwas hinwegtäusche. Die Herausforderung für sein Team sei deshalb enorm. Der Übungsleiter hofft aber darauf, die drei Punkte in Hamburg halten zu können. Los geht's am Sonntag um 11 Uhr. Beide Begegnungen wurden von der Wolfgang-Meyer-Sportanlage an den Kunstrasenplatz am Volksparkstadion verlegt und müssen deshalb leider ohne Fans stattfinden.