skip_navigation

HSV II

27.09.18

Im Kollektiv zum Erfolg

Die U21 des HSV gastiert am Sonnabend beim SC Weiche Flensburg. Ein starker Gegner, bei dem die Rothosen ihre Siegesserie ausbauen wollen.

Neun Punkte aus den vergangenen drei Ligaspielen, dazu 9:0 Tore. Nach dem schwachen Saisonstart ist die U21 endlich wieder in die Spur gekommen. Nicht zuletzt der Arbeitssieg im Heimspiel gegen den SV Drochtersen/Assel (1:0) bewies: Diese Mannschaft kann und will mehr. Aber auch sonst beweist die U21 eine in dieser schwierigen Situation entwickelte mentale Reife. Schon das Spiel beim Lüneburger SK (3:0) hat gezeigt, dass sie auch in Begegnungen, in denen sie nicht ihre beste Leistung abrufen, ihre Chancen nutzen und Siege über die Zeit bringen können. Ein Aufrichten innerhalb der Mannschaft ist spürbar.

Wieder aufgerichtet tritt das Team von Trainer Steffen Weiß am Sonnabend (13:30 Uhr) mit drei Pflichtspiel-Siegen in Folge und viel Rückenwind zum Auswärtsspiel beim SV Weiche Flensburg 08 an. Halt! Da war doch etwas? Ja, genau! Diese Flensburger Mannschaft war das Team, dass in der abgelaufenen Regionalliga-Saison in der Abschlusstabelle vor den Rothosen landete und schlussendlich nur an Energie Cottbus in der Relegation um den Aufstieg in die dritte Liga scheiterte. In die aktuelle Spielzeit sind die Flensburger solide gestartet. Neben dem Sieg in der ersten Pokalrunde über den Zweitligisten VfL Bochum (1:0) holte der SC vier Siegen und vier Unentschieden aus elf Partien und befindet sich damit vor dem 12. Spieltag der Regionalliga Nord auf dem siebten Platz. Genau einen vor dem HSV. Allerdings konnten Weiche die letzten zwei Spiele nicht für sich entscheiden.

Dennoch kein Grund für U21-Trainer Weiß, den Gegner zu unterschätzen: „Flensburg hat bereits in der vergangenen Saison bewiesen, dass sie einen guten Fußball spielen. Wir dürfen uns von den letzten beiden Resultaten nicht blenden lassen. Sie spielen vor ihrem heimischen Publikum und werden hochmotiviert gegen uns antreten. Darauf müssen wir uns einstellen und darauf werden wir auch vorbereitet sein.“ Und der Coach fügte hinzu: „Auch wir wollen diese drei Punkte“. Ein möglicher Erfolg der Hamburger wäre gleichbedeutend mit dem vierten Sieg in Folge und dem Sprung in Richtung oberes Tabellendrittel. Doch davon möchte Weiß noch nichts wissen. „Es werden schwere 90 Minuten. Jeder einzelne von uns muss sowohl individuell als auch im Kollektiv funktionieren und seine beste Leistung abrufen, um dort zu bestehen.“ Dass mit Weiche Flensburg nun ein Gegner kommt, der ohne Diskussion zur Top-Fünf der Liga gehört, ist jedem Akteur der U21 trotz reichlich Selbstbewusstsein mehr als klar.