skip_navigation

Nachwuchs

25.10.20

Kantersiege für U19 und U16 - U17-Niederlage in Berlin

6:0 und 10:1 lauten die deutlichen Heimsiege des Wochenendes. Während die U19 und die U16 feierten, unterlag die U17 unglücklich mit 1:2 bei Viktoria Berlin.

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost 4. Spieltag: U19 - FC Energie Cottbus 6:0 (2:0)

Die A-Junioren haben ihren Auswärtserfolg in Wolfsburg mit drei weiteren Punkten vergoldet und an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage im ersten Heimspiel der Saison prompt den ersten Sieg eingefahren. Mit 6:0 schickten die Rothosen den FC Energie Cottbus vom Platz. Dabei profitierte die U19 auch von einem optimalen Spielverlauf, wie Trainer Daniel Petrowsky im Anschluss sagte: "Wir sind vor der Pause durch zwei Standardsituationen in Führung gegangen und konnten unmittelbar nach Wiederanpfiff den driten Treffer nachlegen. Das war natürlich optimal." Zudem hat der 43-Jährige bei seiner Mannschaft große Kampfbereitschaft gesehen. "Wie wir erwartet haben, war die Partie spielerisch bei weitem kein Selbstläufer, weil Cottbus hoch gepresst und es uns so schwer gemacht hat. Wir haben aber kämpferisch dagegengehalten und die entscheidenden Zweikämpfe gewonnen."

U19: Didzilatis - Polonski (82. Damaschke), Andresen, Duah (75. Lund), Zumberi (C), Mirchev, Ejesieme (32. Rexhepi), Bozickovic, Krahn (67. Sohn), Kilo, Velasco

Tore: 1:0 Hamann (ET), 2:0 Valon Zumberi (9.), 3:0 Arlind Rexhepi (48.), 4:0 Etienne Sohn (72.), 5:0 Etienne Sohn (74.), 6:0 Emanuel Mirchev (81.)


B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost 5. Spieltag: Viktoria Berlin - U17 2:1 (1:0)

Die U17-Junioren kehrten am Sonnabend ohne Punkte aus der Hauptstadt zurück: Beim FC Viktoria 1889 Berlin unterlagen die Rothosen mit 1:2 (0:1). Nach dem frühen Gegentor in Folge eines Standards ließen die B-Junioren beste Chancen auf den Ausgleich liegen und mussten so in der Schlussphase den zweiten Treffer - ebenfalls nach einem ruhenden Ball - schlucken. Der Anschlusstreffer durch Julius Kliti drei MInuten vor Schluss kam letztlich zu spät, um aus dem intensiven wie zweikampfbetonten Duell noch einen Zähler mitzunehen. "Wir haben zu lange gebraucht, um uns auf den Gegner und auf die Platzverhältnisse einzustellen", erklärte Bastian Reinhardt im Anschluss. "Insgesamt fehlte uns in einigen Situationen die Cleverness und die Routine, um Viktoria zu schlagen", so das Fazit des Cheftrainers.

U17: Böhmker (C) - Kisilowski, Agyekum, Nguyen, Butkovic (53. Marie), Kliti, Gomes dos Santos (41. Appiah), Boakye, Mohammadi, Koc, Kauschke (56. Kilo)

Tore: 1:0 Mohamed (10.), 2:0 Mohamed (71.), 2:1 Julius Kliti (77.)


B-Junioren Regionalliga Nord 3. Spieltag: U16 - SV Netttelnburg-Allermöhe 10:1 (4:0)

Der dritte Saisonsieg der U16 hievte die B-Junioren am Sonntag an die Tabellenspitze der Regionalliga Nord: Dank des 10:1-Kantererfolges gegen den SV Nettelnburg-Allermöhe weisen die Rothosen nach drei absolvierten Spielen nun drei Siege und ein Torverhältnis von 16:4 auf, so dass sich die Mannschaft am SV Meppen vorbei auf Platz 1 schob. Im Heimspiel gegen die Bergedorfer ließ das Team von Tobias Kurbjuweit schon vor der Pause wenig anbrennen und führte zur Halbzeit bereits mit 4:0. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Rothosen weiter spielfreudig und ließen trotz des hohen Vorsprungs nicht nach.