skip_navigation

Nachwuchs

20.08.19

Keine Verschnaufpause für den Nachwuchs

In der englischen Woche empfängt die U17 am heutigen Dienstag Hannover 96 an der Hagenbeckstraße, ehe sich morgen die U19 an Ort und Stelle mit den Niedersachsen misst.

U19 auf der Suche nach defensiver Stabilität

Die U19-Junioren haben auch am zweiten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost eine torreiche Partie absolviert: Auf das 8:2 zum Auftakt gegen Chemnitz folgte ein 5:5 beim FC Energie Cottbus. Während sich neutrale Zuschauer über ein Spektakel freuen durften, haderte Trainer Daniel Petrowsky mit der Defensivleistung seiner Mannschaft. "Die Partie war für uns ein Auf und Ab der Emotionen. Mit Blick auf den Spielverlauf ist der Punkt sicher einer für die Moral, denn wir haben es immer wieder geschafft, zurückzukommen. Dennoch: Wenn du in Cottbus fünf Tore schießt, dann musst du dort gewinnen", so der Cheftrainer.

Bereits am morgigen Mittwoch will der neue U19-Jahrgang eine bessere Leistung abrufen. Ab 17.30 Uhr gastiert dann der Nachwuchs von Hannover 96 an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage. Die Niedersachsen starteten mit einer 3:4-Niederlage gegen Union Berlin in die Spielzeit, legten am Wochenende aber einen 4:0-Erfolg bei Holstein Kiel nach und reisen entsprechend mit Aufwind in die Hansestadt. Daniel Petrowsky erwartet einen guten Gegner, gegen den seine Mannschaft eine von A bis Z konzentrierte Leistung abrufen muss. 

U17 will nach Niederlage in Jena Reaktion zeigen

Nach dem 3:1-Auftakterfolg im Derby gegen den FC St. Pauli setzte es am zweiten Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost den ersten Dämpfer für die U17. Die Rothosen unterlagen dem FC Carl Zeiss Jena am Sonnabend mit 3:1, das zwischenzeitliche 1:1 hatte Joe Sherbourne erzielt. "Unsere Niederlage war verdient", resümierte Trainer Pit Reimers. "Jena hat unsere Fehler in diesem Spiel konsequent bestraft."

Bereits heute muss seine Mannschaft wieder ran: Um 17.30 Uhr gastiert Hannover 96 an der Hagenbeckstraße. Die Gäste aus der niedersächsischen Hauptstadt warten noch auf den ersten Saisonsieg, spielten zu Beginn der Spielzeit 2:2 gegen Dynamo Dresden und 1:1 im Niedersachsen-Derby gegen den VfL Wolfsburg. Pit Reimers hofft, dass seine Mannschaft die Niederlage in Thüringen verarbeitet hat und nun eine Reaktion zeigt.