skip_navigation

HSV II

17.03.17

Mit einem Erfolg oben dran

Bei einem Sieg könnte gegen Germania Egestorf/Langreder könnte die U21 auf Rang fünf vorrücken.

Drei Tage nach dem 1:0-Heimsieg gegen Hannover 96 II darf die HSV-Zwote am Samstag wieder auf der heimischen Wolfgang-Meyer-Sportanlage ran. Um 13 Uhr ist der 1. FC Germania Egestorf/Langreder zu Gast. „Wenn wir dieses Spiel gewinnen, können wir uns oben ein wenig festsetzen“, sagt U21-Coach Dirk Kunert. Für den 49-Jährigen ist das Match gegen die Germania das erste Spiel seiner Abschiedstournee. Am Saisonende wird er den Verein verlassen. 

Egestorf/Langreder kämpft um die Existenz

Auf die Spielvorbereitung hatte die Nachricht der Trennung allerdings keinen Einfluss. „Er hat es uns vor dem Training gesagt. Danach war es aber kein Thema mehr. Wir haben dann konzentriert auf das Spiel hingearbeitet", erzählt Führungsspieler Sebastian Haut. Dass das auch nötig ist, verdeutlicht ein Blick auf die Tabelle. Der 1. FC ist momentan Tabellenvorletzter, braucht also jeden Punkt. Und täuschen lassen sollte sich von der Platzierung niemand. Vor knapp einem Monat besiegte das Team aus Barsinghausen den VfL Wolfsburg II mit 2:0, und die Wölfe stehen in der Tabelle vor den Hamburgern. Mit einem Sieg gegen Egestorf/Langreder könnten sich die Rothosen allerdings an Wolfsburg vorbeischieben. 

Luca Waldschmidt am Start - Mats Köhlert fehlt bis zu drei Wochen 

Außerdem hat die Germania in den meisten Saisonspielen überzeugen können. Nur viermal haben die Niedersachsen mit mehr als einem Tor Unterschied verloren. Das Hinspiel gegen den HSV konnte der 1. FC sogar mit 3:2 gewinnen, obwohl mit Andreas Hirzel, Finn Porath, Bakery Jatta und Ashton Götz gleich mehrere Jungs aus dem Bundesligakader dabei waren. Auch morgen wird die U21 wieder Unterstützung erhalten, denn voraussichtlich wird Luca Waldschmidt wieder mit von der Partie sein. Nicht am Start ist aber ganz sicher Mats Köhlert. Der 18-Jährige wird dem HSV wegen muskulärer Probleme bis zu drei Wochen fehlen. Er kann somit auch nicht zur U19-Nationalmannschaft reisen.