skip_navigation

Nachwuchs

08.08.21

Nachwuchsteams mit eng umkämpften Testspielen

A- und B-Jugend siegen gegen Lübeck und Norderstedt, U21 unterliegt unglücklich in Lüneburg.

Eine Woche vor dem Ligastart in der Regionalliga Nord sowie der A- und B-Junioren Bundesliga erlebten die Nachwuchsteams des HSV am Wochenende unterschiedliche Gefühlswelten. So unterlag die U21 am Sonntag dem Regionalligisten Lüneburger SK Hansa mit 0:1. Erfolgreicher lief es hingegen für die Junioren-Bundesligisten: Bereits am Sonnabend hatten sich zunächst die U19 mit 2:1 gegen den VfB Lübeck II und im Anschluss auch die U17 gegen Eintracht Norderstedt mit 3:2 durchgesetzt. 

Alle drei Teams wussten dabei spielerisch durchaus zu überzeugen und weckten große Freude auf den Saisonstart in den jeweiligen Ligen. An der Hagenbeckstraße steigerte sich die U19 insbesondere nach dem Seitenwechsel deutlich und belohnte sich schließlich, in dem sie einen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1-Sieg umwandelte. In Norderstedt lieferte sich die U17 mit der Eintracht einen engen Fight. Alex da Graca Marques avancierte dabei mit seinem ersten Dreierpack für den HSV zum Matchwinner. Die U21 zeigte sich in Lüneburg ebenfalls spielfreudig und sehr variabel im Spiel über die Außenbahnen, verpasste aber das Toreschießen und musste schließlich durch einen Foulelfmeter den 0:1-Endstand hinnehmen.

Für alle drei Teams heißt es nun nochmal, eine Woche lang hart zu arbeiten und am Wochenende auf dem Punkt da zu sein. Zum Auftakt in der Liga empfängt die U19 am Sonnabend RB Leipzig und die U21 am Sonntag die SV Drochtersen/Assel. Die U17 absolviert am kommenden Dienstag gegen Sonderjyske ihr finales Testspiel, ehe am Sonnabend Energie Cottbus die Rothosen herausfordert.