skip_navigation

Nachwuchs

09.11.21

Neun HSVer auf Reisen

Tolle Auszeichnung für die Leistungen der Jugendspieler, die in den U-Teams der Nationalmannschaften zum Einsatz kommen. Jonah Fabisch tritt zudem seine zweite Reise mit der A-Nationalmannschaft Simbabwes an. 

Tolle Bestätigung für die Nachwuchsarbeit des HSV: Insgesamt neun Spieler des Nachwuchsleistungszentrums wurden für ihre sportlichen Leistungen mit Nominierungen für die Nationalmannschaften ihrer Altersklasse belohnt und sind in den kommenden beiden Wochen auf Reisen. Jonah Fabisch darf sich dabei sogar Hoffnungen auf sein Debüt in der A-Nationalmannschaft machen. Der Mittelfeldspieler der U21 reist zum zweiten Mal im laufenden Kalenderjahr gen Afrika, um mit der Auswahl Simbabwes in der WM-Qualifikation anzutreten. Bei seiner ersten Reise war Fabisch noch nicht zum Einsatz gekommen, nun erhält er gegen Südafrika (11.11.) und Äthiopien (14.11.) die nächste Chance auf sein Debüt. 

Neben Fabisch reisen vier weitere Spieler der U21 nun zu ihren Auswahlmannschaften: Gentrit Limani trifft mit der U21-Auswahl des Kosovo am 16. November im Rahmen der EM-Qualifikation auf die U21 Albaniens, der ebenfalls nominierte Valon Zumberi musste die Reise verletzungsbedingt absagen. Juho Kilo und Anssi Suhonen duellieren sich mit Finnlands U21 mit Norwegen (12.11.) und Estland (15.11.). Zudem freut sich Faride Alidou, der in der laufenden Spielzeit auch regelmäßig in der Profimannschaft des HSV zum Einsatz kommt, auf seine ersten Einladung zur U20 des DFB. Mit der deutschen Auswahl trifft der Flügelspieler auf Frankreich (11.11.) und Portugal (15.11.).

Auch aus den jüngeren Jahrgängen dürfen vier weitere HSVer bei den Jugendnationalmannschaften des DFB ihr Können präsentieren: Die U19-Spieler Finn Böhmker, der am vergangenen Sonnabend in Karlsruhe zum ersten Mal im Profikader stand, und Stürmer Tom Sanne (nachnominiert) stehen im U18-Kader für die Länderspiele gegen Dänemark am 12. und 15. November in Bremen, U17-Keeper Hannes Hermann ist an den gleichen Tagen mit der U17 gegen die Türkei gefordert. Zudem reist Farid Alfa-Ruprecht mit der U16 nach Tschechien, wo am 11. und 14. November jeweils zwei Länderspiele gegen die entsprechende Altersklasse der Gastgeber anstehen.

Eine weiterer Nachwuchsspieler hält sich indes auf Abruf bereit: U21-Flügelspieler Bent Andresen steht im erweiterten Aufgebot der U19 EM-Qualifikation in Griechenland. Allen HSVern wünschen wir viel Erfolg!