skip_navigation

Nachwuchs

30.07.21

Prallgefülltes Testspielwochenende im NLZ

Alle Mannschaften mindestens einmal im Einsatz - Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Die Sommervorbereitung ist in vollem Gange und geht langsam aber sicher in den Endspurt, ehe die Nachwuchsmannschaften des HSV im Laufe des August wieder in ihren jeweiligen Ligabetrieb zurückkehren. Und das ist in Norderstedt sowie am Campus auch an allen Ecken spürbar: Auf den Anlagen trainieren die Mannschaften nahezu täglich, ehe am Wochenende zahlreiche Testspiele eine intensive Woche abrunden. 

Gleich acht Heimspiele stehen an den kommenden drei Tagen auf den Plätzen in Norderstedt an, wobei die U14 von Cheftrainer Eren Sen und seinem Co-Trainer Luke Diesbrock den Anfang macht und am heutigen Vormittag den FC St. Pauli empfängt. Morgen steht dann zudem der Leistungsvergleich gegen den Niendorfer TSV an. Die U11, die von Jonas Bastian und Volker Schmidt trainiert wird, misst sich am Sonnabend mit dem VfB Lübeck. Die U12 von Frederick Neumann und Kristin Witte absolviert innerhalb von 24 Stunden wie die U14 gleich zwei Partien: Am Sonnabend gastiert zunächst die U13 des SV Eichede in Norderstedt, ehe tags drauf der Leistungsvergleich gegen die U13 des ETV ansteht. Die U13 der Rothosen um das Trainerteam Baris Tuncay und Frederic Malcherek ist indes ebenfalls am Sonnbend im Einsatz, wenn es gegen den SC Victoria geht. Die U15 von Bastian Reinhardt und Torben Gurtmann legt ihre Doppelschicht am Sonnabend sowie Sonntag ein und duelliert sich mit dem Walddörfer SV sowie Odense BK.

Derweil sind auch die älteren und am Campus ansässigen Teams im Einsatz: Die U16 von Trainer Thomas Johrden und Co-Trainer Mehdi Mahdavikia reist nach Ostwestfalen, wo der Leistungsvergleich mit Arminia Bielefeld ansteht. Die U17, die von Tobias Kurbjuweit und Tim Reddersen betreut wird, misst sich am Sonnabend daheim mit Hertha BSC und die A-Junioren von Oliver Kirch und Lennart Gudella empfangen am Sonntag den HSV III. Auch auf die U21 wartet am Sonnabend ein echer Gradmesser: Dann gastiert mit Alemannia Aachen ein traditionsreicher wie starker Gegner an der Hagenbeckstraße. 

Hinweis: Alle Heimspiele, die am Wochenende auf den HSV-Anlagen in Norderstedt und dem Campus sowie an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage ausgetragen werden, finden coronabedingt unter Ausschluss der Öffentlichtkeit statt. Zuschauer sind entsprechend nicht zugelassen.