skip_navigation

Nachwuchs

22.06.21

Ricardo Moniz verstärkt den Stab der Individualtrainer

Der 57-Jährige kehrt nach elf Jahren zum Hamburger SV zurück und soll zukünftig die Toptalente im Nachwuchs ausbilden und fördern.

Der Hamburger SV darf ab sofort einen alten Bekannten im Volkspark begrüßen. Ricardo Moniz wird neuer Individualtrainer im HSV-Nachwuchs. Der 57-jährige Niederländer, welcher bereits von 2008-2010 als Techniktrainer bei den Rothosen angestellt war und dabei sogar drei Spiele als Interims-Cheftrainer an der Seitenlinie stand, soll sich dabei im Speziellen um die heranwachsenden Toptalente im Nachwuchs kümmern und ihnen dabei den Sprung in den Profibereich erleichtern. Nachwuchs-Direktor Horst Hrubesch ist froh, einen solchen Fachmann für die neu geschaffene Stelle gewonnen zu haben: "Ricardo ist ein weiterer wichtiger Baustein für die Umstrukturierung im Nachwuchs. Er weiß aus seiner langjährigen Erfahrung im Profi- und Jugendfußball genau, was die Talente mitbringen müssen, um im Herrenbereich bestehen zu können."

Auch Moniz freut sich auf seine neue Aufgabe und die damit verbundene Rückkehr nach Hamburg: "Nach elf Jahren zum HSV zurückzukehren ist sehr emotional für mich. Ich habe hier viel erlebt, es fühlt sich an wie gestern. Die Arbeit im Nachwuchs ist wichtig, du musst jeden Tag trainieren als wäre es dein letzter, immer 200% geben, da 100% nicht ausreichen. Das möchte ich den Spielern vermitteln." Angesprochen auf die Ziele seiner zukünftigen Arbeit hat der Niederländer bereits ganz konkrete Vorstellungen: "Ziel ist es, die Toptalente selber zu entdecken und beim HSV zu kreieren. Ein Talent muss mit 17 oder 18 Jahren fertig sein, seinen Mann stehen und Führungsqualitäten mitbringen. Ansonsten hast du keine Chance und wirst auch in der Kabine nicht akzeptiert. Die Spieler müssen den unbedingten Willen verkörpern, wir Trainer geben den Jungs dann den Glauben und das Selbstvertrauen mit." Herzlich willkommen zurück in Hamburg, Ricardo!