skip_navigation

Nachwuchs

20.08.21

Startschuss der U11-, U15- und U16-Saison fällt

Erste Pflichtspiele für die jüngeren Nachwuchsteams - Campus-Mannschaften allesamt auswärts gefordert. 

Nachdem die ältesten Nachwuchsteams sowie die U14 bereits am vergangenen Wochenende in den Ligabetrieb der jeweiligen Altersklasse zurückgekehrt sind, heißt es in den kommenden Tagen auch für die U11, U15 und U16: Vorhang auf für die Saison 2021/2022. 

Für Thomas Johrden, der in der Sommervorbereitung die U16-Junioren übernommen hat, steht am Sonnabend (14 Uhr) beim VfB Lübeck die Pflichtspielpremiere an. Und der Trainer blickt mit viel Vorfreude auf der Auftaktpartie: "Wir hatten eine gute Vorbereitung und waren auch mit den Testspielen zufrieden. Alle freuen sich riesig darauf, wieder um Punkte zu spielen. Für meine Spieler ist es natürlich extrem, da sie ihr komplettes U15-Jahr bis auf einige Ausnahmen komplett verpasst haben." Den Sprung von Norderstedt rüber an die Alexander-Otto-Akademie haben die C-Junioren dennoch ordentlich gemeistert, ist Johrden zufrieden: "Wir haben bereits im Mai, also noch vor der Sommerpause, für ein paar Wochen hier am Campus trainiert. Das tat rückblickend sehr gut, weil die Jungs so schon mal einen ersten Eindruck von der Akademie erhalten haben und nach den Sommerferien nicht komplett überfordert mit der neuen Umgebung waren."

Auch die U15-Junioren schnüren am Wochenende wieder die Schuhe und empfangen ebenfalls am Sonnabend (13 Uhr) den SC Vorwärts Wacker zum Ligastart. "Wir konnten in der Vorbereitung jede Menge lange, intensive Trainingseinheiten und viele Spiele absolvieren, deshalb sind wir sehr zufrieden", so Trainer Bastian Reinhardt, der die U15 gemeinsam mit Torben Gurtmann leitet. "Die Jungs haben unsere Spielidee schon ganz gut verinnerlicht. Es ist wirklich schön zu sehen, mit wie viel Ehrgeiz und Fleiß und gleichzeitig Freude sie dabei sind. Was wir noch brauchen, ist etwas mehr Struktur auf dem Großfeld. Wir müssen noch torgefährlicher werden - in jeder Phase des Spiels. Genau das wollen wir am Wochenende schon umsetzen."

Mit den U11-Junioren steigen als dritte Mannschaft auch die jüngsten HSV-Nachwuchstalente in den Pflichtspielbetrieb ein. Die Mannschaft des Trainerteams Jonas Bastian und Volker Schmidt tritt dabei in Kreisturnieren gegen Hamburger Mannschaften an. Der Auftakt erfolgt am Sonntag in Poppenbüttel, wo das Team in jeweils zwei mal zwanzig Minuten auf den SC Poppenbüttel sowie den Walddörfer SV trifft. "Ich bin davon beeindruckt, wie schnell meine Spieler in der Vorbereitung zueinander gefunden haben. Bei vielen stand zudem noch der Schulwechsel von der Grundschule auf die weiterführende Schule an. Es war also insgesamt ein turbulenter Sommer, den meine Mannschaft sehr gut gemeistert hat", resümiert Jonas Bastian die Vorbereitungszeit. "Es kann also wieder losgehen!"

Auf die älteren Nachwuchsteams wartet jeweils schon der zweite Gegner: So reisen die U19-Junioren nach der Auftaktniederlage gegen RB Leipzig (0:3) nach Chemnitz (Sonnabend, 11 Uhr) und die U17 (zum Start 3:1 gegen Cottbus) misst sich in der Hauptstadt mit Hertha BSC (Sonnabend, 13 Uhr). Die U21 hat nach ihrem Derbysieg gegen den FC St. Pauli (1:0) spielfrei und kehrt erst kommenden Sonntag (29. August, 14 Uhr, Altona 93) wieder in den Ligabetrieb zurück.