skip_navigation

Nachwuchs

30.11.20

Team "CORONA-TEAM0610" gewinnt "virtuellen Legendenmonat"

Jahrgangsübergreifende Homechallenge im Grundlagen- und Aufbaubereich für alle Nachwuchsspieler ein voller Erfolg – Fortsetzung folgt bereits im Dezember.

Bei den Nachwuchsteams ruht aktuell weiterhin der Spielbetrieb, corona-bedingt entfallen vorerst sämtliche Jugendspiele. Fußballpause also für unsere Jüngsten? Mitnichten! Um den Talenten in Norderstedt weiterhin Freude am Sport zu vermitteln, organisierte im November das gesamte Trainer- und Spezialistenteam des Grundlagen- und Aufbaubereichs kurzerhand den "virtuellen Legendenmonat", in dem die Nachwuchskicker – angelehnt an den "Legendentag" – in verschiedenen Disziplinen über mehrere Wochen gegeneinander antraten.

In neun Teams, die jeweils mit Spielern der Altersklassen U11 bis U15 bunt gemischt waren und von einem oder zwei Trainern angeführt wurden, traten die Nachwuchstalente in einer Auswahl aus insgesamt sieben Disziplinen der Bereiche Dribbling, Passspiel, Kognition & Geschicklichkeit und Jonglieren gegeneinander an. Nach Ablauf der vierten und letzten Challenge am Sonntag steht nun fest: Team "CORONA-TEAM0610" – bestehend aus den Spielern Louis Severin Paul (U11), Mert Teper (U12), Tyron Kojo Conraedel (U12), Suleyman Ceesay (U13), Adrian Schröder (U13), Ediz Eroglu (U14), Lennart Michel Weiss U14), Athanasios Chrysovitsiotis (U15), Maximilian David Sarfo-Adjei (U15), Tim Mathis Zimmermann (U15) – setzte sich in den zurückliegenden Wochen in einem spannenden Kampf um den Titel haarscharf durch und darf sich nun Sieger des "virtuellen Legendenmonats" nennen. 

"Herzlichen Glückwunsch an die Jungs von "CORONA-TEAM0610", die sich in Summe zu Recht durchgesetzt haben – auch wenn ich ein ganz großes Kompliment an alle Teams aussprechen muss, die alle voll mitgezogen haben", sagt Sebastian Schmidt, der die Homechallenge gemeinsam mit seinen Trainerkollegen im Grundlagen- und Aufbaubereich verantwortete. Schmidt bewertet vor allem den Austausch der Spieler untereinander als auch der Trainer mit den Spielern der verschiedenen Altersklassen positiv. "Zwischen den Jungs und auch mit den jeweiligen Trainern herrschte eine enorm hohe Kommunikation. Es ist schön zu sehen, wie sich die Spieler gegenseitig geholfen und gepusht haben. Auch dank dieses Gemeinschaftsgefühls hat sich letztlich die Gruppe "CORONA-TEAM0610" verdientermaßen durchgesetzt."

So ist es nicht verwunderlich, dass die Organisatoren bereits an einer Fortsetzung der Veranstaltung basteln – und in die Planung diesmal auch die älteren NLZ-Teams mit einbeziehen. Bei der Neuauflage soll beispielsweise jeweils ein U21-Spieler die Teams verstärken. Die Regionalliga-Spieler fungieren als Paten der Gruppen und ihre Leistungen am Game Day werden in das Punktesystem mit einbezogen. Zudem soll das Punktesystem dann auch den jeweils besten Spieler eines Jahrgangs küren, wodurch weitere Bonuspunkte für das Team gesammelt werden können. Wir sind gespannt!