skip_navigation

Nachwuchs

22.07.21

Trainingsbetrieb in Norderstedt nimmt Fahrt auf

Zahlreiche Einheiten und Testspiele für die jüngsten NLZ-Teams.

Wer aktuell an den HSV-Trainingsplätzen an der Ulzburger Straße in Norderstedt vorbeifährt, der kann ein buntes Treiben beobachten: Sämtliche Nachwuchsmannschaften von der U11 bis zur U15 und die Fußballschule dürfen unter Einhaltung der geltenden Corona-Vorschriften wieder auf den Plätzen trainieren und sorgen für ordentlich Trubel auf der Paul-Hauenschild-Anlage. Die Nachwuchsmannschaften sind dabei zunächst mit einer hohen Anzahl von Trainingseinheiten auf den Rasen zurückgekehrt, ehe es nach etwa zehn bis zwölf Tagen zusätzlich in den Testspielbetrieb geht. Mit dieser Frequenz erhoffen sich die Teams eine optimale Vorbereitung auf den Saisonstart.

"Es ist fantastisch, dass die Jungs alle hier vor Ort sein können. Jeder freut sich darauf, endlich wieder auf dem Rasen zu sein und die Raute auf der Brust tragen zu dürfen", sagt Sebastian Schmidt, Sportlicher Leiter der U11 bis U15 in Norderstedt. Die Trainingsplanung bleibt dabei dennoch mit vielen organisatorischen Faktoren verbunden: So müssen sich die Spieler coronabedingt weiterhin zu Hause umziehen und duschen, Kraftraumnutzung und Physiotherapie können allerdings unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln durchgeführt werden. Auch die Trainer- und Spezialistenteams haben ihre Büros so umstrukturiert, dass ein Arbeiten vor Ort teilweise wieder möglich ist. "Austausch und Vernetzung sind dadurch in einem ganz anderen Rahmen möglich als noch in den vergangenen Monaten über Telefonate und Chat", sagt Schmidt, der zudem bereits erste Fortschritte in den einzelnen Teams erkennt. "Es entwickelt sich eine gute Dynamik in den Mannschaften, ich bin gespannt, wie diese in unsere Testspiele übernommen wird." Los geht die Saison für die Mannschaften der U11, U12, U13, U14 und U15 dann Mitte August in den jeweiligen Ligen der Altersklasse.