skip_navigation

Nachwuchs

25.04.22

U17 feiert erstmalige Vizemeisterschaft

B-Junioren springen dank des 3:1-Derbysieges am letzten Spieltag der Bundesliga Nord/Nordost auf den zweiten Tabellenplatz der Staffel.

Ein schöneres Finale hätten sich die B-Junioren wohl kaum ausmalen können: Als drittplatziertes Team der Bundesliga Nord/Nordost mussten die Rothosen am letzten Spieltag der Saison zum Stadtderby beim FC St. Pauli antreten, der mit 38 Punkten zwei Zähler vor den HSVern rangierte. Da die U17 trotz zwischenzeitlichem Rückstand nie aufsteckte und die Begegnung zunächst ausglich, ehe sie sie hinten heraus komplett zu ihren Gunsten drehte, überholte das Team dank der Treffer von Alex da Graca Marques (29./40.+1) und Fabio Balde (63.) schließlich die Kiezkicker im Tableau und beendet die Spielzeit mit 39 Zählern als Vizemeister hinter Hertha BSC - das beste Saisonergebnis, das eine U17 des HSV in der B-Junioren Bundesliga je erreicht hat. 

"Als sich unser Trainerteam im Januar neu zusammengesetzt hat, hat wohl niemand von uns damit gerechnet, dass wir die Saison so stark beenden werden", resümiert Tim Reddersen die Spielzeit. "Wir hatten mit vielen Verletzungen und krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Auf Grund der Pandemie und Engpässen auch in den anderen Jugendteams hatten wir am Spieltag oft neu zusammengemischte Mannschaften zur Verfügung, richtig einspielen konnten sich die Jungs gar nicht. Aber sie haben es überragend umgesetzt." Trainingseinheiten und Vorbereitungsspiele musste die U17 oft mit kleinem Kader absolvieren, viele etatmäßige B-Junioren Bundesliga-Spieler kamen zudem im Ligabetrieb oft bei der U19 sowie der U16 zum Einsatz. 

All diesen unvorhersehbaren Entwicklungen zum Trotz steht die starke Bilanz von fünf Siegen, zwei Remis und lediglich einer Niederlage aus den in diesem Kalenderjahr absolvierten acht Partien. "Das macht uns natürlich total stolz", sagt Reddersen. "Es ist einfach klasse zu sehen, welchen Sprung die Spieler in diesem Jahr noch einmal genommen haben. Jetzt werden wir noch zwei Wochen lang trainieren, zum Abschluss ein Testspiel gegen Union Berlin (Sonnabend, 30. April) absolvieren und die Saison mit einer Mannschaftsfeier ausklingen lassen. Das dürfen die Jungs noch einmal richtig genießen."