skip_navigation

Nachwuchs

03.04.18

U17 siegt und muss gleich wieder ran

Mit 2:1 hat sich die U17 gegen RB Leipzig durchgesetzt. Am Mittwoch muss das Team von Trainer Pit Reimers beim 1. FC Magdeburg ran.

RB Leipzig – U17 | 1:2 | 16. Spieltag, B-Junioren-Bundesliga

Sechs Punkte gegen RB Leipzig. So lautet die Ausbeute der U17 der Hamburger gegen den Tabellenführer der B-Junioren-Bundesliga. Mit 2:1 besiegte die Mannschaft von Trainer Pit Reimers den Ligaprimus am Wochenende. RB war durch Felix Onischke mit 1:0 in Front gegangen (23.), Michel Amorin (37.) und Faride Alidou (55.) konnten den Auswärtssieg letztlich perfekt machen. „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Sie hat voll dagegen gehalten und auch immer wieder fußballerische Lösungen gefunden“, lobte U17-Coach Reimers. Schon im Hinspiel hatten die Hamburger RB besiegt (2:0). Lange feiern können die Hamburger aber nicht. Schon am morgigen Mittwoch geht es für die U17 nach Magdeburg. Dort wartet das Nachholspiel des 18. Spieltags gegen den 1. FC (13 Uhr). Mit einem Sieg kann die Reimers-Truppe zwar keinen Sprung in der Tabelle machen, allerdings mit Werder, die auf Rang vier liegen, nach Punkten gleichziehen. 

U14 | Premier Cup

Weniger euphorisch verlief das Wochenende der U14. Diese war beim renommierten Premier Cup in Berlin dabei. Aus der Gruppe mit Sparta Prag (1:1), dem FC St. Pauli (1:2) und Eintracht Frankfurt (0:1) kam das Team von Trainer Florian Wolff allerdings nicht heraus. Die Puskas-Akademie aus Ungarn setzte sich am Ende gegen die TSG Hoffenheim durch. Erfreulich: Rothose Til Kauschke wurde in die Top-Elf des Turniers gewählt.