skip_navigation

Nachwuchs

14.02.19

U17 und U19 am Wochenende gefordert

Die U17 empfängt im ersten Spiel des Jahres den VfL Wolfsburg. Nach zuletzt zwei Niederlagen ist die U19 beim FC Carl Zeiss Jena wiederum unter Zugzwang. Zudem bestreitet die U21 ihren letzten Härtetest.

U17 | Anspruchsvoller Auftakt

Zum Jahresauftakt der U17-Bundesliga Nord/Nordost gastiert der Tabellennachbar VfL Wolfsburg am Sonnabend, dem 16. Februar, um 11 Uhr an der Alexander-Otto-Akademie. Dabei erwarten die Schützlinge von Coach Pit Reimers, die aktuell auf dem vierten Tabellenplatz stehen, ein Top-Team der Liga. Die Niedersachsen verloren bislang lediglich eines von 16 Saisonspielen und stehen mit 35 Punkten auf dem dritten Platz. Zudem liegen die "Wölfe" mit vier Punkten Rückstand in Schlagdistanz zum Tabellenführer Hertha BSC. Im Hinspiel mussten die Rothosen nach zwischenzeitlicher Führung noch eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen. "Wir wollen die Leistung aus dem Hinspiel bestätigen und uns diesmal mit drei Punkten belohnen", erklärt Reimers im Hinblick auf die morgige Partie.

In den sieben Wochen der Vorbereitung hat das Team um Kapitän Emanuel Mirchev sowohl im taktischen als auch im athletischen Bereich gearbeitet und zuletzt mit dem 5:1-Testspielerfolg gegen den VfL Bochum reichlich Selbstvertrauen getankt. "Jetzt ist es natürlich ein anderes Gefühl, wieder in die Pflichtspielrunde zu starten. Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht", betont Reimers. 

U19 | Zurück in die Erfolgsspur

Nach zuletzt zwei Niederlagen will die U19 am Wochenende die ersten drei Punkte des Jahres 2019 in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost einfahren. Am Sonnabend sind die Petrowsky-Schützlinge beim FC Carl Zeiss Jena gefordert. Die Thüringer stehen mit acht Punkten auf dem 12. Tabellenplatz und konnten zuletzt nur eines der letzten neun Spiele gewinnen. Dennoch erwartet Petrowsky ein "schwieriges Auswärtsspiel", bei dem seinem Team "alles abverlangt wird".

Im Hinspiel gewannen die Hamburger nach anfänglichem 0:1-Rückstand letztlich verdient mit 3:1. Dank des Treffers von Valentin Zalli sowie dem Doppelpack von Tobias Fagerström belohnten sich die Rothosen für ihre fußballerische Überlegenheit. Diese wollen die Nachwuchskicker des HSV auch im Rückspiel ausspielen und "wieder in die Erfolgsspur zurückfinden." Nach dem Abschlusstraining reisen die Hamburger bereits am Freitag mit dem Bus in die Lichtstadt, ehe es am Sonnabend ab 11 Uhr auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld um drei wichtige Punkte geht.

U21 | Finaler Härtetest

Am Sonnabend empfängt die U21 den dänischen Zweitligisten Viborg FF zum letzten Testspiel der Wintervorbereitung. Nachdem Coach Steffen Weiß bereits viele Erkenntnisse aus den bisherigen Tests, u.a. gegen die U23 von Holstein Kiel (4:1) sowie Hertha BSC (1:3), ziehen konnte, gastiert mit dem aktuellen Spitzenreiter der NordicBet Liga eine sehr spielstarke Mannschaft im Volkspark. Ehe die U21 am Montag, dem 25. Februar, bei der U23 des VfL Wolfsburg in die letzten 12 Pflichtspiele der Saison startet, erhofft sich Weiß eine disziplinierte Leistung seiner Mannschaft, um sich ordentlich Selbstvertrauen für das Duell beim Tabellenführer zu verschaffen. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr an der Alexander-Otto-Akademie.