skip_navigation

Nachwuchs

16.08.20

U19 dank Torfestvial im Pokal-Halbfinale

Beim SC Vorwärts Wacker lassen die A-Junioren nichts anbrennen und treffen im Halbfinale des Hamburger Pokals nun auf den FC St. Pauli.

Die U19-Junioren haben am Sonntagmittag ein erfolgreiches Pflichtspiel-Comeback absolviert und das Viertelfinale des Hamburger Pokals beim SC Vorwärts Wacker deutlich mit 13:0 (7:0) für sich entscheiden können. Im Halbfinale des Wettbewerbs trifft die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Petrowsky nun am kommenden Sonnabend (22. August) auf den FC St. Pauli.

Bei bestem Sommerwetter und vor 150 zugelassenen Zuschauenden gingen die Rothosen die Begegnung am Öjendorfer Weg von Beginn an zielstrebig und mit Zug zum gegnerischen Tor an: Vorwärts Wacker wurde bereits tief in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt und sah sich vor allem über seine rechte Abwehrseite zahlreichen Tempovorstößen der Gäste ausgesetzt - und diese sollten bereits früh fruchten. Immer wieder brachen die HSVer über den linken Flügel gefährlich aus und fanden in der Mitte erfolgreich einen Abnehmer. So netzte Etienne Sohn bereits nach acht Spielminuten zum 1:0 ein, ehe das 2:0 nur zwei Zeigerumdrehungen später durch ein Eigentor entstand (10.). In der Folgezeit hielt der HSV das Tempo hoch, konnte seine zahlreichen Chancen aber zunächst nicht in weitere Treffer ummünzen. Nach knapp einer halben Stunde erhöhte die Petrowsky-Mannschaft ihre Zielstrebigkeit erneut: Der starke Sohn schnürte noch vor dem Pausenstand einen Dreierpack (28./38.), zudem unterliefen den Gastgebern bei Klärungsversuchen vor in der Mitte postierten Rothosen zwei weitere Eigentore (35./42.). Juho Kilo markierte mit einem spektakulären Treffer vom Mittelkreis aus den 7:0-Pausenstand (45.).

Zur zweiten Halbzeit schickte Daniel Petrowsky einige frische Gesichter ins Rennen, die ebenfalls prompt auf sich aufmerksam machten: Henry Koeberer aus der Zentrale sowie aus spitzem Winkel mit elegantem Lupfer erhöhte auf 8:0 und 9:0 (55./57.), ehe Joe Sherbourne (62.) und Felix Paschke (64.) den Spielstand in einen zweistelligen Bereich hievten. Etienne Sohn setzte mit seinen Treffern vier (79.) und fünf (90.) an diesem Mittag den Schlusspunkt und stellte den 13:0-Endstand her.

Nun heißt es für die A-Junioren: Regenerieren und schnell wieder fokussieren - denn bereits am kommenden Sonnabend steht das Halbfinale des Pokals an, in dem kein geringerer als der Stadtrivale des FC St. Pauli auf die Rothosen wartet.

Aufstellung HSV: Voigtmann - Damaschke (46. Moor), Andresen, Zumberi (C), Duah (46. Plaza), Mirchev, Velasco, Krahn (46. Paschke), Sohn, Kilo, Ejesieme (46. Koeberer)

Tore: 0:1 Sohn (8.), 0:2 Eigentor (10.), 0:3 Sohn (28.), 0:4 Eigentor (35.), 0:5 Sohn (38.), 0:6 Eigentor (42.), 0:7 Kilo (45.), 0:8 Koeberer (55.), 0:9 Koeberer (57.), 0:10 Sherbourne (62.), 0:11 Paschke (64.), 0:12 Sohn (79.), 0:13 Sohn (90.)