skip_navigation

Nachwuchs

08.01.18

U19 und U15 messen sich mit internationalen Gegnern

An diesem Wochenende waren die Nachwuchsmannschaften des HSV bei Hallenturnieren im Einsatz. Die U19 schied beim Sparkasse & VGH-Cup in der Zwischenrunde aus, während sich die U15 beim Pape-Cup in Magdeburg erst im Achtelfinale dem SC Freiburg (1:2) geschlagen geben musste.

U19 | Zwischenrunde, Sparkasse & VGH-Cup Göttingen

In einer voll besetzten Halle startete die Mannschaft von Trainer Daniel Petrowsky mit einem 2:1-Sieg gegen den SC Göttingen 05.  Auch in den Begegnungen gegen den SC Hainberg (7:0) und JSG Weper (7:2) zeigten die Jungs des HSV einen starken Auftritt. Trotz der Niederlage gegen Austria Wien (1:7) reichte es für die U19 in der Abschlusstabelle der „Flippo-Gruppe“ für den dritten Platz, verbunden mit dem Einzug in die Zwischenrunde am Samstag. Dort verlief es allerdings alles andere als geplant für den HSV. Die erste Partie gegen den FC Brügge konnte zwar fulminant mit 4:1 gewonnen werden, in der zweiten Partie unterlagen die Rothosen dann aber dem späteren Halbfinalisten FC Fulham mit 2:5. Trainer Petrowsky fand dennoch lobende Worte für sein Team: “Für uns hat sich das Turnier gelohnt. Wir haben gegen sehr gute Gegner auf hohem Niveau spielen können und konnten vor allem unsere technischen und taktischen Prinzipien weiter trainieren.“ Sieger des diesjährigen Sparkasse & VGH-Cup wurde Manchester United. Mit einem Sieg im Siebenmeterschießen setzten sich die Engländer gegen Austria Wien durch.

U15 | Achtelfinale, Pape-Cup Magdeburg

Für die U15 lief es hingegen beim international besetzten Pape-Cup in Magdeburg besser. In einer ausverkauften Getec-Arena machten die Anhänger der Mannschaften von Anfang an gute Stimmung. Nach der Auftaktniederlage gegen den Nordrivalen aus Bremen gewann die U15 zwei Spiele und trennte sich in einer Begegnung unentschieden. Mit sieben Punkte aus vier Spielen zog die Mannschaft von Trainer Tobias Kurbjuweit in die K.o-Runde ein. Allerdings mussten sich die Rothosen hier mit 1:2 gegen den SC Freiburg geschlagen geben. Am Ende war es die U15 des FC Schalke 04, die sich im Finale gegen den 1.FC Köln (3:1) durchsetzte und damit Titelverteidiger 1899 Hoffenheim ablöste.

U12 | 13. Platz in Heiden

Die U12 des HSV erwischte beim Euro-Cup in Heiden einen nicht so guten Tag und musste sich bereits nach der Vorrunde aus dem Turnier verabschieden. In einer durchaus interessanten Gruppe mit Bayer Leverkusen, Norwich City und PSV Eindhoven musste sich das Team von Coach Tim Reddersen mit Platz 4 in der Abschlusstabelle zufriedengeben. 

U11 | 3. Platz in Hartenholm 

Eine sehr gute Leistung zeigte die U11 beim Hallenturnier in der HSV-Partnerstadt Hartenholm. Beim KFZ-Mansouri-Cup bestachen die Rothosen mit guten Fußball und deutlichen Ergebnissen (10:1 gegen TuS Hartenholm). Als Gruppenzweiter ging es dann ins Halbfinale gegen den Eimsbütteler TV, welches am Ende erst nach Elfmetermeterschießen zu Gunsten des Vereins aus Eimsbüttel ausging. Im Spiel und Platz drei besiegte der HSV schlussendlich die U11 des FC Hansa Rostock mit 4:0. Eine tolle und bemerkenswerte Leistung des gesamten Teams.