skip_navigation

Nachwuchs

04.10.21

U19 verpasst Sieg in Halle - U15 bezwingt NTSV

Nachwuchsteams des HSV bleiben am Wochenende ungeschlagen, A-Junioren hadern aber mit dem Spielverlauf.

Die U19 des Hamburger SV hat am Wochenende den 8. Punkt in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost eingefahren. Im Rahmen des sechsten Spieltages trennte sich das Team von Trainer Oliver Kirch mit einem 1:1-Remis vom Halleschen FC (1:0). Dabei agierten die Rothosen insbesondere im ersten Durchgang zu unsauber im Passspiel und inkonsequent im Abschluss, sodass hochkarätige Chancen nicht zu Toren führten. Stattdessen brachte Aaron Sothen die Gastgeber im Nachwuchszentrum Sandanger unmittelbar vor dem Kabinengang in Führung (44.). Und diese war nicht unbedingt unverdient, resümuierte Oliver Kirch im Anschluss: "Wir waren fahrlässig in der defensiven Absicherung und haben so immer wieder gute Chancen des Gegners zugelassen."

Im zweiten Durchgang aber sah der Coach, wie seine Mannschaft das Spiel an sich riss und ihren eigenen Fußball auf den Platz brachte. "Wir hatten viel mehr Kontrolle über das Spiel, haben den Gegner immer mehr in die Defensive gedrängt und zurecht den Ausgleich erzielt." Für diesen zeichnete sich nach einer gespielten Stunde Toptorjäger Tom Sanne verantwortlich - sein bereits fünfter Saisontreffer (60.). Im Anschluss erspielten sich die Rothosen weitere gute Szenen, blieben aber analog zur ersten Hälfte im finalen Pass und Abschluss zu unpräzise. "Mit dem Abpfiff haben wir dann noch eine riesige Chance, die der Siegtreffer hätte sein müssen", ärgerte sich Kirch über die verpasste Gelegenheit. So kehrten die HSVer mit einem Zähler zurück in den Volkspark und haben nun ein spielfreies Wochenende vor sich. Nach der Länderspielpause steht dann das nächste Heimspiel an: Am Sonnabend, den 16. Oktober gastiert der VfL Wolfsburg an der Hagenbeckstraße (13 Uhr).  

Drei Punkte eingesackt haben derweil die U15-Junioren in der C-Junioren Regionalliga Nord: Gegen den Niendorfer TSV fuhr die Mannschaft von Bastian Reinhardt den insgesamt vierten Saisonsieg ein und bezwang den NTSV an der Paul-Hauenschild-Anlage in Norderstedt mit 1:0 (1:0). Den Siegtreffer erzielte Samir Glowacki bereits in der elften Spielminute. Danach verpasste es das Team, die weiteren Chancen zu nutzen und so frühzeitig eine Entscheidung herzustellen. "So haben wir es lange spannend gemacht, das müssen wir uns vorwerfen lassen", sagte Reinhardt im Anschluss. "Niendorf ist sehr robust und körperlich stark aufgetreten und hat mit seinen schnellen Spitzen eher auf Konter gelauert. Das hat uns immer wieder Probleme bereitet, insgesamt muss man aber sagen, dass der Sieg absolut verdient war." Auch die C-Junioren haben nun ein spielfreies Wochenende vor sich, ehe sie am Sonnabend, den 16. Oktober zu den Störchen von Holstein Kiel reisen (14.30 Uhr).