skip_navigation

HSV II

02.08.19

U21 will an guten Auftakt anknüpfen

Zweites Heimspiel im zweiten Spiel: Die U21 will an der Hagenbeckstraße nach dem Auftakterfolg gegen den Heider SV nun gegen die U23 von Holstein Kiel nachlegen.

Eine Woche intensive Vorbereitung soll sich am Sonntag auszahlen: Dann greift die U21 des Hamburger SV wieder ins Spielgeschehen der Regionalliga Nord ein und möchte im zweiten Spiel direkt an die ordentliche Leistung vom 5:1 gegen den Heider SV anknüpfen. Am dritten Spieltag gastiert dabei die U23 von Holstein Kiel an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage. 

Während einige andere Regionalligisten prompt mit einer englischen Woche in die neue Saison starteten, konnte unsere U21 die vergangenen Tage nutzen, um sich intensiv auf die Partie gegen den Nachwuchs der Störche vorzubereiten. Der Grund: Die Partie des zweiten Spieltages gegen den FC St. Pauli war von der vergangenen Woche auf einen späteren Zeitpunkt der Saison verlegt worden. "Auch wenn wir kein Spiel hatten, haben wir die Belastung unter der Woche hochgehalten. Die Jungs haben richtig gut mitgezogen, es war ordentlich Feuer im Training", ist Hannes Drews mit der Vorbereitung zufrieden.  

Für den Cheftrainer der Rothosen ist die Partie gegen das Ostsee-Team etwas ganz Besonderes - schließlich war er selbst von 2011 bis 2017 im Nachwuchsleistungszentrum der Kieler tätig und trifft am Sonntag auf viele bekannte Gesichter. Die Störche haben indes eine turbulente Woche hinter sich: Die Begegnung des KSV gegen den VfB Oldenburg war am vergangenen Mittwoch auf Grund eines Unwetters bereits in der Anfangsphase abgebrochen worden. Die Auftaktbegegnung gegen den BSV Rehden hatte das Team von Ole Werner dank des Treffers von Philipp Sander indes mit 1:0 gewonnen. "Uns erwartet eine sehr homogene, ausgeglichene Mannschaft", kennt Drews die Stärken des Gegners. "Die Kieler werden volle Intensität reinlegen und sind offensiv zudem technisch stark." Die Rothosen werden indes alles daran setzen, dagegen zu halten - los geht die Partie am Sonntag an der Wolfgang-Meyer-Sportanlage um 13 Uhr.