skip_navigation

Nachwuchs

10.05.17

Zweiter Dreierpack von Arp - U17 erreicht EM-Viertelfinale

Beim 7:0-Erfolg der DFB-Elf erzielte der HSV-Stürmer drei Tore und feierte mit dem Team den Einzug unter die letzten acht Teams der Endrunde.

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Kroatien das Viertelfinale erreicht. Im dritten Gruppenspiel gelang der Elf von Christian Wück ein deutlicher 7:0-Erfolg gegen Irland. Jann-Fiete Arp erzielte dabei seinen zweiten Dreierpack des Turniers. Der HSV-Stürmer traf zum zwischenzeitlichen 2:0 nach 15 Minuten und legte in Durchgang zwei mit seinen Turniertreffern fünf und sechs (45./49.) nach.

"Wir haben unser Spiel von der ersten bis zur letzten Minute konsequent durchgezogen. Es ist unser Markenzeichen, dass wir viele Tore schießen können - genauso wichtig aber ist, dass wir heute keinen Gegentreffer kassiert haben. Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung. Mit diesem Selbstvertrauen und unserem großen Teamgeist gehen wir in das Viertelfinale. Wir wissen, dass uns dort eine andere Qualität erwartet, aber wir glauben fest an unsere Stärken und wollen auch das nächste Spiel gewinnen", sagte Arp nach der Partie.

Dazu gab es für die Mannschaft zwei weitere Rekorde: Mit 15 Treffern erzielte noch kein Team in der Vorrunde mehr Tore, das 7:0 war zudem die Einstellung des höchsten Sieges bei einer Europameisterschaft. Am Samstag (13. Mai, Anstoß: 12:00 Uhr) wird das Viertelfinale gespielt. Der Gegner wird am Nachmittag zwischen England und den Niederlanden ermittelt, aber auch Norwegen hat noch die theoretische Möglichkeit als Gruppenzweiter weiterzukommen.