skip_navigation

Spielbericht

04.04.21

3:3 - Packendes Nordderby in Hannover

Der Hamburger SV kann das Nordduell bei Hannover 96 trotz einer verdienten 3:0-Führung und eines Dreierpacks von Aaron Hunt am Ende nicht gewinnen.

Der HSV hat am Ostersonntag (4. April) beim Nordkonkurrenten Hannover 96 einen Punkt eingefahren. Zu wenig angesichts der Tatsache, dass die Rothosen in ihrer Partie des 27. Spieltags in der HDI Arena bereits mit 3:0 führten, nachdem Hunt einen sauberen Dreierpack geschnürt hatte (14., 34., 50.). Doch der reichte am Ende nicht, da die Gastgeber trotz des klaren Rückstands nicht aufsteckten und sich im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte tatsächlich noch einmal in die Partie zurückkämpften - und in der Schlussphase noch das 3:3 erzielten.

Herausragender Hunt...

Im ersten Spiel nach der Länderspielpause, in der HSV-Trainer Daniel Thioune vier Rückkehrer im Training begrüßen durfte, setzte der Coach dennoch auf die identische Elf, die vor dem Länderspielwochenende verdient und souverän mit 2:0 gegen den 1. FC Heidenheim gewonnen hatte. Und der Coach schien mit seiner Entscheidung den richtigen Riecher bewiesen zu haben, denn seine Mannschaft trat im Nordderby bei Hannover 96 ebenso souverän und spielbestimmend auf wie zuletzt.

Hinten sehr sicher und kompromisslos, im Mittelfeld mit klarer Oberhand und im Spiel nach vorn sehr konsequent - so präsentierten sich die Rothosen und rechtfertigten damit ihre verdiente 2:0-Pausenführung. Für die sorgte in letzter Instanz das Duo Wintzheimer/Hunt, das zwei gute Ballstaffetten in Tore ummünzte. Und zwar nach dem gleichen Muster: Kluges Zuspiel Wintzheimer, überlegter Abschluss Hunt, 2:0-Führung (14., 34.). Zwischendrin hatte Kittel nach einem weiteren klar und zielstrebig vorgetragenen Angriff und tollem Hunt-Pass ebenfalls noch einen Treffer auf dem Fuß, auf der anderen Seite hingegen sorgte lediglich ein vermeintliches Foulspiel an Ducksch für die größte Aufregung. Doch die Pfeife von Schiedsrichter Badstübner blieb in dieser Szene stumm und der von Hannoveraner Seite geforderte Elfmeter kurz vor dem Pausenpiff somit aus.

...aber am Ende nur ein Punkt

Nach dem Seitenwechsel sollte sich dieses Bild jedoch ändern, denn Hannover kam taktisch verändert und offensiver ausgerichtet aus der Kabine. Zu Beginn spielte dies jedoch noch keine große Rolle, da auch die Hamburger gleich wieder auf Betriebstemperatur waren und durch die dritte Co-Produktion zwischen Wintzheimer und Hunt das 3:0 nachlegten - Hunts erster Dreierpack im Trikot des HSV sorgte in der 50. Minute für eine vermeintliche Vorentscheidung.

Doch Hannover ging auch nach diesem dritten Niederschlag nicht K.o. und machte weiter - mit Erfolg. Denn innerhalb einer Viertelstunde schossen und köpften sich die Niedersachsen mit zwei Treffern in den rechten Torwinkel durch Haraguchi und Ducksch zurück ins Spiel und sorgten so für eine hochspannende Schlussphase. In der erzielte Terodde 90 Sekunden nach seiner Einwechslung das 4:2, das jedoch nachträglich aufgrund einer Millimeter-Abseitsentscheidung zurückgenommen wurde. Und so kam es, wie es im Fußball eben manchmal kommt: In den letzten Minuten machten die nun immer mehr drückenden Gastgeber tatsächlich noch durch den zweiten Treffer Haraguchis aus einem 0:3 ein 3:3 und klauten dem HSV damit wertvolle Punkte.


Das Spiel im Stenogramm:

Hannover 96: Esser - Muroya, Franke, Falette, Hult - Haraguchi, Kaiser (46. Doumbouya), Muslija (69. Ochs) - Twumasi (69. Maina), Ducksch (89. Frantz), Sulejmani (46. Bijol)

Hamburger SV: Ulreich - Vagnoman, Heyer, Ambrosius, Gyamerah - Onana, Hunt (85. Dudziak), Kittel (88. Jatta), Leibold (71. Narey) – Wintzheimer (85. Kinsombi), Wood (71. Terodde)

Tore: 0:1 Hunt (14.), 0:2 Hunt (34.), 0:3 Hunt (50.), 1:3 Haraguchi (56.), 2:3 Ducksch (68.), 3:3 Haraguchi (84.)

Zuschauer: leider keine

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Windsbach)

Gelbe Karten: - / Heyer (76.), Onana (82.)

Gelb-Rote Karten: - / -

Rote Karten: - / -


Das Spiel im Zeitraffer:

Min.

14.

1:0! Erste Chance, erstes Tor: Gyamerah bringt mit einem schnellen Einwurf auf Leibold links an der Grundlinie zum ersten Mal richtig Tempo ins Spiel. Der Kapitän legt direkt auf Wintzheimer zurück, der Hunt an der Sechzehnerkante ins Spiel bringt. Ohne lang zu fackeln zieht er aus zentraler Position mit seinem eigentlich schwachen rechten Fuß flach ab und versenkt die Kugel dank eines Esser-Patzers mittig im Netz. YES!

23.

Wintzheimer versucht’s: Kittel steckt durch drei hoch verteidigende 96-Abwehrmänner hindurch auf Wintzheimer, der sich den Ball am Rande des Sechzehners auf links legt und aus halbrechter Position draufhält – Keeper Esser kann seinen Schuss aber wegfausten. Schade!

30.

HSV kontert: Ein Hannoveraner Fehlpass im Spielaufbau lädt den HSV zum Umschalten ein. Hunt nimmt mit dem Ball am Fuß ordentlich Fahrt auf und spielt kurz vorm Elfmeterraum auf den rechts mitgelaufenen, völlig alleingelassenen Kittel. Statt selbst abzuziehen legt er nochmal quer auf Leibold im Rückraum, dessen Abschluss geblockt wird. Hätte Kittel mal selbst geschossen…

34.

2:0! Hunt erhöht: Im linken Halbraum lässt Wintzheimer alle Gegenspieler stehen und bedient Hunt in zentraler Position. Der Routinier legt sich die Kugel rund 20 Meter vor dem 96-Kasten kurz zurecht und schnippelt den Ball dann mit links halbhoch an Esser vorbei in die Maschen. Jawoll!

37.

Jetzt Hannover: Auf dem linken Flügel schickt Hult Ducksch mit einem ansehnlichen Zuspiel in den Hamburger Sechzehner. Dieser legt noch einmal zurück auf Sulejmani, der aus kurzer Distanz mit dem rechten Außenrist das lange Eck anvisiert – Ulreich ist jedoch mit einem starken Reflex mit einer Hand zur Stelle und kann nach vorn abprallen lassen. Wichtig, Ulle!

50.

3:0! HUNT-HATTRICK: Erneut wird Hunt zentral vor dem Sechzehner nach einem Leibold-Einwurf von Wintzheimer bedient. Der Routinier kann sich den Ball in Ruhe zurechtlegen, während seine Gegenspieler Muroya und Franke nur zuschauen. Was dann folgt, kennt man schon: Abschluss aus der zweiten Reihe – Führung ausgebaut!

51.

96-Gelegenheit: Kurz nach dem Gegentreffer versuchen es die Gastgeber über Twumasi, der sich rechts in den HSV-Sechzehner durchtankt und dann querlegt auf Muslija auf Höhe des linken Pfostens. Der Mittelfeldmann versucht es aus spitzem Winkel – Ulreich ist aber zur Stelle. Puh!

56.

3:1! 96-Anschluss: Twumasi spielt einen Freistoß im linken Halbraum kurz zum neben ihm postierten Haraguchi, der - bevor ihn die Hamburger Mauer angehen kann - aus rund 25 Metern und zentraler Position mit dem rechten Vollspann einen Strahl passgenau ins rechte Kreuzeck schweißt…

57.

Doppelter Wood: Mit einer schönen One-Touch-Stafette spielen Leibold und Hunt den am zweiten Pfosten lauernden Wood frei, der eigentlich nur noch ins leere Tor einschieben müsste, aber doch nur Esser trifft. Nur wenige Minuten später verpasst Wood erneut, nachdem er von Hunt und Wintzheimer am Fünfer frei gespielt wurde. Eins davon hätte das 4:1 sein müssen!

68.

3:2! Ducksch macht es nochmal spannend: Vom rechten Flügel schlägt Muroya eine Flanke in den Rückraum des Hamburger Sechzehners, wo sich Ducksch freigelaufen hatte, nun ganz frei zum Kopfball kommt und trifft! Ulreich hat keine Chance…

72.

Terodde trifft, wird aber zurückgepfiffen: Vom linken Flügel schlägt Narey eine butterweiche Flanke an den Fünfer, wo der gerade eingewechselte Terodde goldrichtig steht und per Direktabnahme abzieht. Zunächst trifft er nur die Latte, versenkt den Nachschuss dann aber souverän im Netz. Der Treffer zählt allerdings nicht – der Assistent hatte die Fahne oben. Das gibt’s doch nicht!

84.

3:3! 96 gleicht aus: Nach einem Ballverlust von Onana in der eigenen Hälfte geht es ganz schnell. Am Ende spielt Ochs vom linken Flügel quer auf Ducksch am Elfmeterpunkt, dessen Schuss zwar von Heyer auf der Linie geklärt werden kann – leider aber nur in die Füße von Haraguchi, welcher im Liegen den Ball dem mittlerweile im Tor stehenden Heyer an den Kopf schießt und so ausgleicht. Ohne Worte…


Hannover 96

Statistik zum Spiel

Hamburger SV

10

Torschüsse

13

56%

Ballaktionen in %

44%

49%

Zweikampfquote

51%

82%

Passquote

76%

3

Ecken

5

14

Flanken

8

4

Abseits

2

8

Fouls

7

Ducksch, Haraguchi 3

Torschüsse

4 Hunt

Ducksch, Twumasi 2

Torschussvorlagen

3 Kittel, Wintzheimer

Falette 95

Ballaktionen

66 Vagnoman

Falette 75%

Zweikampfquote

67% Ambrosius

Muroya 4

Flanken

3 Vagnoman