skip_navigation

Nationalmannschaft

08.06.22

Alidou und Vagnoman mit U21-Erfolg in die Sommerpause

Das HSV-Duo gewann mit der DFB-Auswahl in der EM-Qualifikation mit 2:1 gegen Polen und verabschiedet sich mit dem EM-Ticket in den Urlaub.

Zum Abschluss einer langen Saison gab es noch einmal einen Erfolg im Nationaltrikot: Faride Alidou (20) und Josha Vagnoman (21) feierten am Dienstagabend (7. Juni) mit der U21-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation einen 2:1-Erfolg gegen Polen. Beide Hamburger standen dabei in der Startelf. Vagnoman spielte wie schon am vergangenen Freitag gegen Ungarn (4:0) über die volle Spielzeit, Alidou mischte bis zur 82. Minute mit, ehe er für den Nürnberger Kilian Fischer ausgewechselt wurde. 

Die DFB-Auswahl, die sich bereits zuvor für die EM-Endrunde qualifiziert hatte, unterstrich beim Auftritt in Lodz noch einmal ihre starken Vorstellungen in den vergangenen Monaten. Mit 27 Punkten aus zehn Spielen beendet die Mannschaft von Trainer Antonio di Salvo die Qualifikationsrunde in Gruppe B unangefochten auf Platz 1. Für Polen bedeutete die Niederlage hingegen das Aus für die Europameisterschaft, die im kommenden Jahr in Georgien und Rumänien stattfindet. 

Für das HSV-Duo heißt es nun Sommerpause. Alidou wird in der nächsten Saison dann bei Eintracht Frankfurt eine neue Herausforderung suchen, Vagnoman nach einigen Tagen mehr Pause als seine Kollegen wieder am Volkspark erwartet.