skip_navigation

Team

24.08.22

Bakas Comeback: "Ein großartiges Gefühl"

Nach seiner schweren Muskelverletzung feierte Bakery Jatta gegen Darmstadt 98 seine Rückkehr - und blickt jetzt voller Vorfreude voraus auf seinen nächsten Einsatz.

So laut ist es bei einer Einwechslung schon lange nicht mehr gewesen. Als Bakery Jatta in der 77. Spielminute der Partie gegen Darmstadt 98 von Trainer Tim Walter ins Rennen geschickt wurde und damit nach rund dreimonatiger Abstinenz aufgrund einer schweren Muskelverletzung sein Comeback feierte, da erhob sich das Publikum im Volksparkstadion. Und dann wurde es richtig laut! "Das war einfach ein großartiges Gefühl", erinnert Baka sich an den Moment, in dem 40.000 Menschen seinen Namen skandierten, "es macht mich einfach glücklich, wenn die Fans solche Sachen machen." Solche Sachen - das sind Unterstützung und Support wie sie in jüngerer Vergangenheit kaum einem anderen HSVer zuteil wurden. Zwischen Jatta und das Hamburger Publikum passt kein Blatt Papier, und entsprechend hoffen die Anhänger nun auf weitere Einsätze des blitzschnellen Flügelspielers. Und was sagt der Trainer dazu? "Baka hat nach seiner Einwechslung viele Aktionen gehabt und ich denke, für eine Stunde hat er schon Kraft", glaubt der Coach.  

"Ich bin einfach glücklich, dass ich wieder mit den Jungs auf dem Platz stehen kann"

Bedeutet: Unter Umständen könnte der Rechtsfuß auch schon wieder ein Kandidat für die Startelf sein, zumal Ransford Königsdörffer, der zuletzt die rechte Außenbahn beackert hatte, nach seinem diskutablen Platzverweis gegen Darmstadt am Wochenende gesperrt fehlen wird. "Ich habe den ersten Einsatz ohne Probleme überstanden", ist der Gambier guter Dinge, "und jetzt geht es weiter. Natürlich alles Schritt für Schritt, aber ich fühle mich körperlich gut." Doch ob von Anfang an oder aber als wichtige Verstärkung von der Bank - für Jatta ist nur wichtig, überhaupt wieder mittendrin zu sein. "Ich bin einfach glücklich, dass ich wieder mit den Jungs auf dem Platz stehen kann. Ich möchte nichts mehr und lieber, als mit ihnen gemeinsam Spaß zu haben und Spiele zu gewinnen." Am liebsten schon direkt am kommenden Sonnabend, wenn Baka und die Rothosen beim 1. FC Nürnberg antreten. Funfact: Gegen keinen Gegner hat Jatta öfter getroffen als gegen den FCN. Sollte im siebten Duell mit dem Club Treffer Nummer drei folgen, dann dürfte es in Reihen der HSV-Fans wieder ziemlich laut werden.