skip_navigation

Verein

03.10.19

Bernd Wehmeyer trauert um seine Ehefrau Almuth

Der HSV spricht Familie Wehmeyer sein herzliches Beileid aus.

HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer trauert um seine Ehefrau Almuth, die an den Folgen eines plötzlichen Einrisses der Hauptschlagader starb. Bernd Wehmeyer: "Almuth wurde aus der Blüte ihres Lebens gerissen." Die 65-Jährige entschlief gestern friedlich im Beisein ihrer Familie im Universitätskrankenhaus Eppendorf (UKE). Die Familie trauert um eine Ehefrau, Mutter und den Inbegriff eines lebensfrohen Menschen. Bernd Wehmeyer bittet zur familiären Abschiednahme um die Wahrung der Privatspähre.

Der HSV spricht Familie Wehmeyer sein herzliches Beileid aus. Almuth Wehmeyer war über Jahrzehnte ein treuer und fröhlicher Gast bei Heimspielen im Volksparkstadion und bei gesellschaftlichen Anlässen. Wir werden Almuth sehr vermissen.

Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales HSV-Website-Erlebnis zu bieten. Wenn du uns per Klick auf „Alles zustimmen“ dein Einverständnis gibst, verarbeiten wir Daten zum Zwecke der Analyse und Personalisierung. Dieses Einverständnis kannst du jederzeit widerrufen oder über „Speichern“ eine eingeschränkte Auswahl treffen.

Notwendig

Diese Stufe ermöglicht grundlegende Funktionen der HSV-Webseite und ist für die einwandfreie Darstellung unserer Webseite erforderlich

Analyse

Mit dem Zulassen dieser Stufe hilfst du uns dabei, unsere HSV-Webseite mittels anonymisierter Daten zu analysieren und zu verbessern.

Personalisierung

Mit dieser Einstellung ermöglichst du uns, dir passende HSV-Produkte und Werbeanzeigen vorzuschlagen.

Weitere Informationen findest du in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN