skip_navigation

Team

15.04.21

Bis 2024: HSV bindet Ogechika Heil

Der 20-jährige Außenbahnspieler verlängert seinen ursprünglich bis zum 30. Juni 2021 laufenden Vertrag vorzeitig um drei Jahre.

Der HSV setzt seine zukunftsorientierte Kaderplanung weiter fort und verlängert erneut mit einem Eigengewächs. Nachdem in den vergangenen Monaten die Verträge mit Aaron Opoku (aktuell an den SSV Jahn Regensburg verliehen), Josha Vagnoman, Jonas David und Stephan Ambrosius verlängert wurden, erhält nun auch Ogechika Heil einen neuen Kontrakt. Der 20-jährige Außenbahnspieler, dessen Arbeitspapier ursprünglich bis zum 30. Juni 2021 datiert war, verlängert vorzeitig um drei weitere Jahre und steht damit nun bis zum Sommer 2024 bei den Rothosen unter Vertrag.

Dementsprechend erfreut äußerte sich auch HSV-Sportdirektor Michael Mutzel, der die vielversprechende Entwicklung des gebürtigen Kasselers mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen hat, denn Ogi ist der nächste Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, der zuletzt in der Profimannschaft Fuß fassen konnte. "Flexibilität, Schnelligkeit, Kreativität und Wille - all diese Attribute zeichnen Ogi aus. Daher freuen wir uns sehr, dass er auch die nächsten Entwicklungsschritte mit uns gehen will.“ Ogechika Heil wiederum will sich mit dem Erreichten nicht zufriedengeben: „Ich freue mich sehr, dass ich die Chance erhalte, mich beim HSV weiter zu entwickeln und meinen Weg fortzusetzen. Das in mich gesetzte Vertrauen möchte ich mit Fleiß und Arbeit zurückzahlen und mich kontinuierlich verbessern".

Vom KSV Hessen Kassel zum HSV

Ogechika Brian Heil wurde am 27. November 2000 in Kassel geboren und verdiente sich seine ersten fußballerischen Sporen beim KSV Hessen Kassel. Nach einem Jahr beim KSV Baunatal kehrte der Außenbahnspieler in den Nachwuchs seines Heimatvereins zurück und machte dort mit starken Leistungen auf sich aufmerksam, so dass der HSV den Rechtsfuß im Sommer 2016 für die U17-Bundesligamannschaft verpflichtete. Nach seinem Wechsel an die Elbe absolvierte der Deutsch-Nigerianer drei Spielzeiten im HSV-Nachwuchs (U17, U19) und wurde zur Saison 2019/20 in die Regionalliga-Mannschaft hochgezogen. In der U21 trainierte und spielte (24 Einsätze, vier Tore, sieben Vorlagen) der 1,68 Meter große Flügelflitzer bis zum November 2020, ehe er zu den Profis befördert wurde. Dort biss sich Heil fest – und feierte im ersten Ligaspiel des Jahres 2021 sein Debüt. „In diesem Moment ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen“, sagte „Ogi“ im kürzlich erschienenen HSVlive-Interview, als er auf die Einwechslung im Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg (3. Januar, 3:1) angesprochen wurde. In den folgenden Wochen verbuchte das Eigengewächs drei weitere Kurzeinsätze und sammelte damit wichtige Erfahrungswerte im Profikader der Rothosen. Die nächsten Schritte in dieser verheißungsvollen Entwicklung soll Ogechika Heil auch in den kommenden Jahren mit der Raute auf der Brust nehmen. 

Hier gibt es ein Video zur Vertragsverlängerung mit Ogechika Heil: