skip_navigation

Team

08.01.21

Bis 2024: HSV verlängert Vertrag mit Stephan Ambrosius

Der 22-jährige Innenverteidiger, der sich in dieser Saison als Stammspieler etablierte, verlängert seinen zum 30. Juni 2021 auslaufenden Vertrag vorzeitig um drei weitere Jahre.

Ein weiteres Talent aus den eigenen Reihen bleibt an Bord: Nachdem im vergangenen Sommer die Verträge von Aaron Opoku, Josha Vagnoman und Jonas David bis 2024 verlängert wurden, erhält nun auch Stephan Ambrosius ein neues Arbeitspapier. Der 22-jährige Innenverteidiger unterschreibt ebenfalls bis zum 30. Juni 2024 und weitet seinen ursprünglich bis Sommer 2021 gültigen Kontrakt damit vorzeitig um drei weitere Jahre aus.

Dementsprechend erfreut zeigte sich auch HSV-Sportdirektor Michael Mutzel über die Übereinkunft mit dem gebürtigen Hamburger, der im bisherigen Saisonverlauf in elf Ligaspielen in der Startelf stand: „Stephan hat sich in den vergangenen Monaten eine wichtige Rolle in unserem Profikader erarbeitet. Er hat sich nach seiner Kreuzband-Verletzung zurückgekämpft und eine tolle Entwicklung genommen. Es ist immer schön für den HSV, wenn Spieler aus dem eigenen Nachwuchs im Volksparkstadion auflaufen. Darum sind wir froh, dass uns Stephan langfristig erhalten bleibt." Stephan Ambrosius wiederum freut sich über das in ihn gesetzte Vertrauen und sagt zur Vertragsverlängerung: „Ich bin sehr glücklich, dass die Verhandlungen nun zu einem Abschluss gebracht wurden und ich somit beim HSV bleiben kann. Es war immer mein Traum, im Volksparkstadion zu spielen. Dank der gesammelten Erfahrungen konnte ich die anfängliche Aufregung gegen eine große Freude am Spiel tauschen. Ich versuche immer 100 Prozent zu geben und möchte damit auch meine Teamkollegen motivieren. In der Zukunft möchte ich meine Entwicklung weiter vorantreiben und mit der Mannschaft erfolgreichen Fußball spielen.“

Stephan Kofi Ambrosius erblickte am 18. Dezember 1998 in Hamburg das Licht der Welt und machte seine ersten fußballerischen Schritte im Süden der Stadt. Nach Stationen beim ESV Einigkeit Wilhelmsburg und dem SV Wilhelmsburg schloss sich der jüngere Bruder von Michael (Jahrgang 1996, aktuell bei Germania Halberstadt in der Regionalliga Nordost unter Vertrag) dem FC St. Pauli an. Im Alter von 13 Jahren folgte der Wechsel zum HSV, wo der Rechtsfuß fortan alle Jugendmannschaften durchlief. Am 31. März 2018 feierte der körperlich robuste Innenverteidiger schließlich sein Bundesliga-Debüt, als er beim Auswärtsspiel in Stuttgart (1:1) in der Startelf stand. Kurze Zeit später unterschrieb Ambrosius seinen ersten Profivertrag bei den Rothosen, sammelte im Anschluss aber zunächst Spielpraxis in der U21. Dort erlitt der 1,83 Meter große Abwehrspieler im Dezember 2018 einen Kreuzbandriss und musste in der Folge lange pausieren. Nach seiner Genesung wurde Ambrosius zunächst wieder in die Regionalliga-Mannschaft eingegliedert, ehe er im letzten Zweitliga-Spiel der vergangenen Saison erstmals nach der Verletzung wieder für die Profis auflief. Seit dieser Spielzeit gehört Ambrosius zum Stammpersonal in der Innenverteidigung des HSV und wurde im Herbst 2020 erstmals für die deutsche U21-Nationalmannschaft nominiert (bisher ein Einsatz). Die angeschobene Entwicklung soll der Hamburger Jung auch in den kommenden Jahren mit der Raute auf der Brust fortsetzen.

Für alle HSVtv-Abonnenten gibt es alles rund um die Vertragsverlängerung des Eigengewächses hier im Video: