skip_navigation

Fans

23.09.21

Bis zu 25.000 Zuschauer gegen Nürnberg erlaubt

Hamburger Behörden genehmigen höhere Kapazitäten mit 3G-Regelung – neue Tickets ab sofort verfügbar.

Der HSV darf im Volksparkstadion erneut die Zuschauerkapazität erhöhen – auch unter 3G (Genesene, Geimpfte, Getestete). Heute erteilte die Behörde für Inneres und Sport dem HSV für das anstehende Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag (Anstoß: 13.30 Uhr) eine Genehmigung für bis zu 25.000 Besucher. „Wir freuen uns über diesen nächsten Schritt der Öffnung und auf noch bessere Stadionerlebnisse“, sagt Vorstand Frank Wettstein.

Die neuen Tickets gehen sofort in den freien Verkauf. Wie zuletzt beim Heimspiel gegen Sandhausen (2:1) werden die Sitzplätze im gesamten Stadion im Schachbrettmuster angelegt sein, auf allen Bewegungsflächen muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Ob die Kapazitäten für das folgende Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf (16. Oktober, 20.30 Uhr) weiter aufgestockt werden können und ob dann unter 2G (Genesene und Geimpfte) womöglich sogar eine Vollauslastung möglich ist, wird weiterhin mit den zuständigen Behörden besprochen.