skip_navigation

Team

04.05.20

Bis 2024: HSV verlängert vorzeitig mit Aaron Opoku

Das 21-jährige Eigengewächs, das aktuell zur Leihe beim FC Hansa Rostock spielt, verlängert seinen zum 30. Juni 2021 auslaufenden Vertrag um drei weitere Jahre.

Der HSV geht seinen eingeschlagenen Weg weiter und bindet ein weiteres Eigengewächs langfristig: Nachdem Josha Vagnoman zuletzt seinen Vertrag bis 2024 verlängerte, haben die Rothosen nun das ursprünglich bis zum 30. Juni 2021 datierte Arbeitspapier mit dem 21-jährigen Flügelstürmer Aaron Opoku ebenfalls vorzeitig bis Sommer 2024 ausgeweitet. Der gebürtige Hamburger, der 2011 von der Hamburger Turnerschaft von 1816 zum HSV wechselte, verbringt die aktuell aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Saison beim FC Hansa Rostock in der 3. Liga und wird nach Ende der laufenden Spielzeit zu den Rothosen zurückkehren.

„Aaron ist ein im Club ausgebildeter Spieler, der schon vor seiner Leihe nach Rostock bei uns einen sehr guten Weg und in der bisherigen Saison bei Hansa einen großen Entwicklungsschritt gemacht hat. Wir freuen uns riesig, dass er sich langfristig an uns gebunden hat, weil wir glauben, dass sein Weg noch nicht beendet ist, sondern jetzt erst richtig anfängt“, erklärt HSV-Sportdirektor Michael Mutzel. Auch Opoku, der bei seinem Leihverein an der Ostsee auch nach eigenem Bekunden einen riesigen Schritt sowohl im charakterlichen als auch im sportlichen genommen hat (25 Pflichtspiele, drei Tore, fünf Vorlagen), zeigt sich erfreut über die vorzeitige Vertragsverlängerung beim HSV: „Ich bin überglücklich. Das Gefühl ist sehr motivierend und befriedigend, wenn man merkt, dass man gut gearbeitet hat und für seine Arbeit belohnt wird.“

Aaron Opoku-Tiawiah erblickte am 28. März 1999 in Hamburg das Licht der Welt und machte seine ersten fußballerischen Schritte bei der Hamburger Turnerschaft von 1816 (kurz HT16), die im Osten Hamburgs beheimatet ist. Im Alter von zwölf Jahren wechselte der Deutsche mit ghanaischen Wurzeln in das Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV und durchlief fortan alle Jugendmannschaften der Rothosen. Sein Debüt im Herrenbereich feierte der offensive Außenbahnspieler am 21. März 2018, als er für die zweite Mannschaft des HSV in der Regionalliga Nord gegen Eutin 08 (2:1) auflief und direkt eine Torvorlage verbuchen konnte. Genau vier Monate später erlitt Opoku beim Aufwärmen vor einem U21-Testspiel einen Lungen-Kollaps und fiel anschließend monatelang aus. Nach Beendigung seiner Reha absolvierte der Rechtsfuß in der Saison 2018/19 noch 17 Einsätze (zwei Tore, drei Vorlagen) für die Regionalliga-Mannschaft und stand in insgesamt sechs Pflichtspielen der Profimannschaft im Kader. Zu einem Einsatz reichte es allerdings noch nicht, so dass sich die sportliche Leitung der Rothosen in Absprache mit Opoku für eine spielpraxisorientierte Leihe zum FC Hansa Rostock entschloss.

„Der Schritt war sehr bewusst gewählt, weil die 3. Liga eine sehr harte und körperbetonte Liga ist. Das war etwas, das Aaron sicherlich noch etwas gefehlt hat. Es war toll zu sehen, wie er sich in der Saison dahingehend weiterentwickelt und einen großen Schritt gemacht hat“, bewertet Mutzel den Saisonverlauf bis zur Corona-bedingten Unterbrechung äußerst positiv. Dem schließt sich auch Opoku an: „Die letzten Monate waren sicherlich nicht einfach. Von der ersten Minute an wurde ich vom Team, den Trainern und den Fans in Rostock aber extrem gut aufgenommen und unterstützt. Zudem sind die Rahmenbedingungen klasse. Dadurch wurde es für mich leichter, mich zurecht zu finden und diesen Schritt zu gehen. Das Jahr hat mich sehr geprägt. Ich bin sehr dankbar dafür.“ Nach dem Saisonende wird der siebenfache deutsche Junioren-Nationalspieler (ein Spiel für die U19, sechs Einsätze für die U20) nun an die Elbe zurückkehren und beim HSV angreifen. „Seit ich 12 bin, spiele ich beim HSV. Ich bin sehr dankbar für das, was mir der Verein gegeben hat. Für mich wäre es ein Traum, in meiner Heimatstadt in meinem Heimatverein im Profibereich aufzulaufen“, so Opoku abschließend.

Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales HSV-Website-Erlebnis zu bieten. Wenn du uns per Klick auf „Alles zustimmen“ dein Einverständnis gibst, verarbeiten wir Daten zum Zwecke der Analyse und Personalisierung. Dieses Einverständnis kannst du jederzeit widerrufen oder über „Speichern“ eine eingeschränkte Auswahl treffen.

Notwendig

Diese Stufe ermöglicht grundlegende Funktionen der HSV-Webseite und ist für die einwandfreie Darstellung unserer Webseite erforderlich

Analyse

Mit dem Zulassen dieser Stufe hilfst du uns dabei, unsere HSV-Webseite mittels anonymisierter Daten zu analysieren und zu verbessern.

Personalisierung

Mit dieser Einstellung ermöglichst du uns, dir passende HSV-Produkte und Werbeanzeigen vorzuschlagen.

Weitere Informationen findest du in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN