skip_navigation

Spieltags-Fakten

12.12.19

Der Faktencheck zum Auswärtsspiel in Sandhausen

Der HSV will den dritten Sieg, Sandhausen zeigt sich form- und heimstark und Dennis Diekmeier erwartet ein besonderes Spiel. Der Faktencheck zum Spiel zwischen dem SV Sandhausen und dem HSV hält einige interessante Fakten bereit. 

#1 Dritter Streich? 

Der Hamburger SV trifft zum dritten Mal in einem Pflichtspiel auf den SV Sandhausen. Die ersten beiden Vergleiche datieren aus der Vorsaison und gingen jeweils an die Rothosen (3:0 A, 2:1 H). Das 3:0 in Sandhausen am 2. Spieltag der Saison 2018/19 war der erste HSV-Sieg in der 2. Liga. 

#2 Sandhausen-Experten

Khaled Narey verlor keines seiner fünf Zweitliga-Spiele gegen Sandhausen. Für den 25-Jährigen stehen drei Siege und zwei Remis zu Buche. Dabei erzielte er vier Scorerpunkte (drei Tore, einen Assist) - nur gegen den FC Erzgebirge Aue (fünf in sechs Einsätzen) sind es mehr. Auch Tim Leibold - gewann jedes seiner vier Zweitliga-Spiele gegen Sandhausen - und Lukas Hinterseer - erzielte nur gegen Fürth (sechs) mehr Tore in der 2. Liga als gegen Sandhausen - haben positive Erfahrungen mit dem Gegner gesammelt.   

#3 Diekmeier empfängt Ex-Club 

Besonderes Spiel für Außenverteidiger Dennis Diekmeier: Der SVS-Kapitän spielte zwischen 2010 und 2018 173-mal für den Hamburger SV in der Bundesliga und empfängt seinen Ex-Club nun erstmals in seinem neuen Zuhause am Hardtwald. Der 30-Jährige, der in der Saison 2009/10 übrigens auch unter HSV-Trainer Dieter Hecking beim 1. FC Nürnberg spielte, bestreitet dabei sein 50. Zweitliga-Spiel. Im HSV.de-Interview sprach Diekmeier Anfang der Woche über das Wiedersehen mit seinen alten Teamkollegen. 

#4 Form- und heimstarkes Sandhausen 

Der SV Sandhausen ist seit sechs Zweitliga-Spielen ungeschlagen (zwei Siege, vier Remis). Länger sind in der 2. Liga derzeit nur Herbstmeister Arminia Bielefeld (acht Spiele) und Aufsteiger VfL Osnabrück (sieben) unbesiegt. Im Sandhäuser Hardtwald-Stadion steht der SVS sogar vor einem Vereinsrekord und könnte das achte Mal in Serie nicht verlieren. Das gab es bisher nur zu Saisonbeginn 2013/14 mit vier Siegen und vier Remis. 

#5 Aytekin an der Pfeife

Geballte Erfahrung an der Pfeife: Deniz Aytekin wird das Zweitliga-Spiel zwischen dem SV Sandhausen und dem Hamburger SV leiten. Der 41-jährige Betriebswirt hat bereits 169 Bundesliga- und 73 Zweitliga-Spiele in der Referee-Vita stehen. Der Oberasbacher pfiff bereits 22 Pflichtspiele des HSV, die Bilanz ist allerdings ausbaufähig: Sieben Siegen und vier Remis stehen elf Niederlagen gegenüber. Die letzte Partie mit HSV-Beteiligung war allerdings überaus erfolgreich, schließlich gewannen die Rothosen das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am 26. Oktober mit 6:2. Am Sonntag wird Aytekin an den Seitelinien von Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang) und Jochen Gschwendtner (Eggenfelden) unterstützt. Als vierter Offizieller fungiert Julius Martenstein (Cölbe). Im DFB Review-Center wird Alexander Sather (Grimma) den Video-Beweis verantworten.